Polnisches Unternehmen mit Ambitionen verstärkt seine Präsenz in Deutschland

Zuletzt aktualisiert:

Lesedauer: 4 Minuten

Die Produkte von TK Lighting sind ein gutes Beispiel dafür, dass qualitativ hochwertige Lampen, deren Form und Funktion sich perfekt ergänzen, sehr wenig kosten können. Nun werden die Produkte des polnischen Herstellers, der großen Wert auf Ökologie legt, noch besser im deutschen Handel erhältlich sein.

TK Lighting ist ein aus Polen stammender Hersteller von Lampen und moderner Wohnraumbeleuchtung. Die Firma wird von Tomasz Krywult geleitet. Er ist ein ehemaliger Volleyballspieler, der mit AZS Częstochowa die polnische Meisterschaft und Vizemeisterschaft gewann und in der Champions League spielte.

Nach seiner sportlichen Karriere stieg er in die Beleuchtungsbranche ein. Er hat ein Unternehmen geschaffen, das mit bekannten Marken (u. a. OBI, Leroy Merlin) zusammenarbeitet und Kunden in 42 Ländern der Welt hat.

Effizienter Wettbewerb mit größeren Konkurrenten

Seine berufliche Laufbahn begann er jedoch in der Beleuchtungsbranche bei einem Handwerksbetrieb. Dort sammelte er Wissen und Erfahrung und knüpfte Kontakte.

Seit mehr als 10 Jahren entwickelt er sein eigenes Projekt und baut Produktionslinien und Logistik aus. Trotz der vielen Jahre, die vergangen sind, ist er nach wie vor leidenschaftlich in diesem Bereich tätig.

An der Entstehung und Produktion eines Produkts beteiligt zu sein, von der Erfindung des Entwurfs bis hin zum Endprodukt, erfüllt mich mit großer Zufriedenheit. Ich möchte Lampen entwerfen, die nicht nur leuchten, sondern auch eine dekorative Funktion haben – sagt Tomasz Krywult.

Heute ist TK Ligthing einer der nationalen Marktführer im Bereich der dekorativen Beleuchtung. Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten.

Es wurde bereits zweimal in die Liste der Business Gazelles aufgenommen. Der von Bonnier Business in mehreren EU-Ländern organisierte Wettbewerb ist ein prestigeträchtiges Plebiszit für die am schnellsten wachsenden kleinen und mittleren Unternehmen, die es schaffen, sich auch unter viel größeren Wettbewerbern zu behaupten.

Lampen für jede Zielgruppe

Die Produkte von TK Ligthing zeichnen sich durch ihr originelles Design und die hohe Qualität der Materialien aus, die fast ausschließlich aus Polen stammen (etwa 10 % der Komponenten bezieht das Unternehmen aus Deutschland und Italien). Sie sind jedoch bereits zu erschwinglichen Preisen ab einigen zehn Euro erhältlich. Sie können bei großen Einzelhandelsketten erworben werden.

Die Produktpalette von TK Lighting ist sehr breit und vielfältig. Es besteht aus mehr als 3.000 Artikeln in der High-End-Designlinie und im Economy-Segment.

Das Unternehmen bietet Lampen an, die modisch, aber auch zeitlos und klassisch sind. Die Produktpalette entspricht den Anforderungen und Bedürfnissen praktisch aller Kunden.

Wir haben die Faustregel, dass wir niemals ein Design vorantreiben, wenn wir nicht sicher sind, dass es den Abnehmern gefällt. Durch umfangreiche Kooperationen und Partner in vielen Ländern erweitern wir unser Wissen, um die Erwartungen unserer Kunden noch besser erfüllen zu können – erklärt der Geschäftsführer von TK Ligthing die Philosophie des Unternehmens.

Prestigeträchtige Messeveranstaltungen – die Messe für die Beleuchtungsindustrie

Beleuchtungsfabrik TK Lighting arbeitet mit Lieferanten und Kunden aus der ganzen Welt zusammen. Das Unternehmen hat Kunden auf fast allen Kontinenten. Darunter sind auch Subjekte aus Deutschland. Nun hat der Lampenhersteller aus Częstochowa beschlossen, seine Präsenz am Rhein zu verstärken.

Unter anderem akquiriert das Unternehmen Kunden durch die Teilnahme an den renommiertesten Branchenveranstaltungen. Es nimmt an den Messen Esprit Meuble in Paris und Light + Building in Frankfurt teil. Es besucht auch die Möbelmesse in Köln und die Beleuchtungsmesse in Mailand.

Solche Treffen bieten dem Unternehmen die Möglichkeit, neue Trends zu beobachten, Ideen für neue Produkte zu sammeln und Geschäftskontakte zu knüpfen.

Bei dieser Art von Veranstaltungen achten meine Kollegen und ich immer auf die Möbel, die Türen und die Farbe des Holzes. Das ist ein guter Indikator für Trends in der Beleuchtungsindustrie – verrät Krywult hinter den Kulissen des Workshops.

Stabiler Lieferant für deutsche Kunden

Im Laufe der Gespräche hinter den Kulissen sind die ausländischen Partner davon überzeugt, dass TK Lighting ein stabiler und flexibler Lieferant ist, mit dem es sich lohnt, zusammenzuarbeiten. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Beleuchtungsindustrie, das entsprechende Know-how und Produktionsanlagen. Dadurch ist er in der Lage, jedes Projekt zu realisieren und hochwertige Beleuchtungsprodukte zu liefern. Auch für Kunden aus Deutschland, deren Bedürfnisse und Vorlieben er bereits kennt.

Wir schaffen langlebige Leuchten, bei denen sich Form und Funktion perfekt ergänzen. Das Design und die Technik unserer Produkte ermöglichen es dem Kunden, viele Jahre lang Freude an ihnen zu haben, und die Konstruktionsmethoden erlauben eine einfache Demontage am Ende ihrer Lebensdauer – sagt der Vorstandsvorsitzender.

Ökologie bei der Herstellung von dekorativen Lampen

TK Lighting legt nicht nur großen Wert auf das Design und die Funktionalität seiner Produkte, sondern auch auf die Ökologie. Das Unternehmen hat die Verwendung von Plastik reduziert. Er setzt es nur dort ein, wo es wirklich notwendig ist.

Unser Ziel ist es, Produkte aus biologisch abbaubaren Komponenten herzustellen, um die Umwelt nicht zu schädigen und die Natur nicht zu belasten. Deshalb wählen wir edle und recycelbare Materialien: Aluminium, Stahl oder Glas – erklärt Krywult.

Sein Unternehmen wählt seine Geschäftspartner auch nach ökologischen Gesichtspunkten aus. Es beruht auf der Zusammenarbeit mit Einrichtungen mit einer wünschenswerten Arbeitsmoral. Natürlich achtet es auch auf die maschinelle Ausstattung des potenziellen Geschäftspartners und darauf, ob dieser in seinen Beleuchtungsmaterialien die entsprechenden Sicherheitsmerkmale verwendet.

Probleme sind Chancen für die Entwicklung

Aufgrund des anhaltenden Konflikts in der Ukraine hat TK Lighting einen Teil seines östlichen Marktes verloren. Das Management ist jedoch nicht zusammengebrochen. Warum?

Erstens ist es dem Unternehmen in den letzten fünf Jahren gelungen, seine Position in hoch entwickelten Ländern zu festigen.

Zweitens, so der Vorstandsvorsitzender, sind die Wendepunkte eine große Chance, das Unternehmen zu stärken. Langfristig können Krisen, wenn sie klug gemanagt werden, dem Unternehmen zugute kommen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir diese Zeit nicht vergeuden werden und dass wir als Branche noch weiter vorankommen werden. Es ist eine schwierige Zeit, aber ich hoffe, dass wir gestärkt aus ihr hervorgehen und dass diese Erfahrungen zum Wohle aller Früchte tragen werden – sagt er.

Tobias Friedrich
Tobias Friedrichhttps://www.wochenkurier.de
Tobias Friedrich, Jahrgang 1971, lebt mit seiner Familie in Berlin. Als freier Journalist schrieb er bereits für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Berliner Zeitung, Spiegel Online und die Süddeutsche Zeitung. Der studierte Wirtschaftsjurist liebt ortsunabhängiges Arbeiten. Mit seinem Laptop und seinem Zwergpinscher Jerry ist er die Hälfte des Jahres auf Reisen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beitrag teilen:

Newsletter abonnieren

spot_imgspot_img

Beliebt

Das könnte Sie auch interessieren
Interessant

Was ist ein Diskurs?

Ein Diskurs ist ein strukturierter Austausch von Informationen und...

Was ist ein Discover?

In diesem Artikel werden wir uns mit der Bedeutung...

Sensationeller Fund: Skapolith – Das geheimnisvolle Juwel der Minerale enthüllt

Sensationeller Fund: Skapolith - Das geheimnisvolle Juwel der Minerale...

Helmtherapie für Ihr Baby: Wie funktioniert das?

In diesem Artikel werden verschiedene Aspekte der Helmtherapie für...