Freie Sicht im Auto ist lebenswichtig

Nicht nur die Scheiben, auch die Spiegel sollten regelmäßig gesäubert werden. (Foto: zmijak/fotolia.com)

Zu den neun häufigsten Unfallursachen gehören laut Statistischem Bundesamt unter anderem Fehler beim Überholen, Abbiegen und Anfahren, aber auch falsches Verhalten gegenüber Fußgängern oder Zweiradfahrern.

Gründe dafür sind oft schlechte Sichtverhältnisse durch schlierige Scheiben und Spiegel. Fensterscheiben sollten daher regelmäßig gründlich von innen und außen gereinigt werden. Beim Putzen der Spiegel ist es zudem wichtig, sie vor dem nächsten Fahrtantritt gegebenenfalls erneut richtig einzustellen, um optimale Sicht zu gewährleisten.

„Leider wird im regen Stadtverkehr der so wichtige Schulterblick von vielen vergessen“, berichtet Thiess Johannssen von den Itzehoer Versicherungen. „Das gefährdet Zweiradfahrer oder auch Fußgänger, die sich neben dem Auto im Toten Winkel befinden. Gleiches gilt auch für Überholmanöver mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn: Ein Blick in den Rückspiegel ist gut, doch ein kurzer Blick über die linke Schulter vor dem Ausscheren kann Leben retten.“

Denn nur wer sein Auto rundum im Blick hat, ist in der Lage, Gefahrensituationen zu erkennen und so Unfälle zu verhindern, bevor sie geschehen. Und das ist schließlich im Sinne aller Verkehrsteilnehmer.