Um das Wintergrau rasch zu vertreiben, empfehlen sich durch Gärtnereien vorgezogenen Frühlingsblüher. Die Auswahl an Farben und Formen ist enorm.

Ein perfekter Begleiter für den Start ins Gartenjahr sind Primeln (Primula). Besonders gefüllt blühende Primeln wirken sehr edel. Dank ihres großen Spektrums gibt es Primel-Besonderheiten im Handel in fast jeder Lieblingsfarbe. So bringen sie unter anderem einen zarten Fliederton ins Frühlingssortiment. Weil ein ruhiger Hintergrund die Strahlkraft der Blüten noch verstärkt, lassen sich Primeln gut mit hellgrünen Blattschmuckpflanzen wie Purpurglöckchen (Heuchera) und Efeu (Hedera) kombinieren.

Ebenfalls zu den Stars der Frühblüher zählen Ranunkeln (Ranuculus). Lange Zeit hatten die aus einer Knolle wachsenden Schönheiten aus dem Orient bei Gartenliebhabern einen ähnlich hohen Stellenwert wie Tulpen. Es gibt sie von zarten Pastelltönen bis hin zu knalligen Bonbonfarben.

Sowohl Primeln als auch Ranunkeln eignen sich gut für die Bepflanzung von Schalen, Körben und Trögen. Nicht nur draußen vor der Tür oder dem Fenster, auch im Haus sorgen diese entzückenden Frühlingsboten für Farbe.

(Foto: GMH/FGJ)