Lese-Winter: Wenn deine Zeit abgelaufen ist

Hagen. (hc) Es ist kalt und ungemütlich draußen? Der Weihnachtsstress ist vorbei? Dann kann man(n oder Frau) sich mit einem guten Buch auf die Couch zurückziehen und ganz entspannt schmökern. Ein Tipp der Redaktion lautet „3 Sekunden“ des schwedischen Autorendous Roslund/Hellström. Es ist der Auftakt der Serie um Piet Hoffmann, dem wohl besten Undercoveragent Schwedens. Doch seien Sie gewarnt: Ähnlich kühl wie die Außentemperaturen ist der Anfang des Buchs. Um sich richtig warm zu lesen, braucht es einige Kapitel. Wer den langen Atem hat, der wird mit einer spannenden, facettenreichen und sehr abwechslungsreichen Geschichte, vor allem im Finale, belohnt.
Titelfigur ist Piet Hoffmann – ein zwielichtiger Doppelagent. Als krimineller Drogensüchtiger landete er im Gefängnis und bekam dort die zweite Chance seines Lebens serviert. Als Undercoveragent wird er in die polnische Mafia eingeschleust und steigt in deren Hierarchie immer weiter auf. Offiziell als Besitzer einer Sicherheitsfirma ist er an dem Drogenschmuggel der Mafia maßgeblich beteiligt.
Und seine polnischen Chefs wollen mehr: Die schwedischen Gefängnisse bieten ein profitables Geschäftsfeld für den Drogenverkauf und Hoffmann soll den Einstieg im ganz großen Stil vorbereiten – und zwar von Innen! Doch dann geht alles schief, eine Mordermittlung wird Hoffmann zum Verhängnis und er steht plötzlich ohne Schutz da. Er muss sich sowohl gegen die Polizei als auch die Mafia-Schergen wehren, die nach seinem Leben trachten.
Anders Roslund und Börge Hellström haben eine schöne und spannende Geschichte geschrieben. Abzüge in der Bewertung gibt es allerdings für den sehr langatmigen Einstieg in die Geschichte. Hier muss man ein wenig Durchhaltevermögen beweisen, denn die sehr detailreichen Beschreibungen der beiden Autoren füllen nicht nur insgesamt 688 Seiten, sondern sind teilweise etwas ausschweifend.
Insgesamt ist das Buch mit dem schwedischen Originaltitel „Piratförlaget“ ein gutes Buch, das mit „3 Minuten“ und „3 Stunden“ zwei Nachfolger bereits in der Pipeline hat.

Anzeige