Die tollsten Stürze

Dieser Tage konnten wir uns noch einmal trefflich auf die Schnitte legen. Während sich die einen die harten Knochen brechen, stürzen andere nur sprachlich ab. Letzteres kann – das wissen wir spätestens seit Peer Steinbrück – auch verflixt wehtun.

In „Glücklicherweise waren nur Putzfrauen an Bord“ hat Norbert Golluch die schönsten sprachlichen Abstürze von Politkern, Behörden und Medien gesammelt.

Da fließen echte Tränen vor Vergnügen. Hier ein paar Kostproben:

  • „Auf jeden Grafschafter Kopf fallen 288 Eier pro Jahr.“ (Grafschafter Nachrichten)
  • „Rund 700 Pfund wiegt dieser 2-Zentner-Mann.“ (Hessische Allgemeine Zeitung)
  • „160 Häftlinge warten auf den Tag der offenen Tür.“ (Hamburger Abendblatt)
  • „Auch seine beiden Söhne hat Saddam Hussein sehr gern. Er nahm sie schon als 6-Jährige zu Hinrichtungen mit.“ (Die Bunte)
  • „Auf Muttis Schoß fühlt sich der 24 Monate alte Prinz genau so sicher wie sein Vati.“ (Bild)
  • „Bobic trifft zur Zeit, wie er will. Sogar seine Freundin ist schwanger.“ (Berliner Zeitung)
  • „Auch Lothar Matthäus wünscht sich ein Baby. Aber er will sich nicht helfen lassen.“ (Bild)
  • „Die Fahrrad-Händler haben im Frühjahr nur beschränktes Personal.“ (Aktuelle Stunde/ WDR)
  • „Es war der 19. Tote. Auch er hat nicht überlebt.“ (Brisant/ARD)
  • „Das Oder-Hochwasser – die größte Katastrophe seit der Wiedervereinigung…“ (RTL)
  • „Anscheinend ist die Leiche die Böschung hinaufgeklettert und dabei verunglückt.“ (Heidelberger Tagesblatt)
  • „Im Handschuhfach wurden 650 Euro Bargeld und verschiedene Personen aufgefunden.“ (Mannheimer Morgen)
  • „1,6 kg Heroin entdeckten die Zollbeamten im doppelten Boden eines 27-jährigen Chinesen.“ (FAZ)
  • „Als Motiv der Tat wird Selbstmord angenommen.“ (dpa)
  • „Werfen wir einmal einen Blick nach Manila, denn dort börnt die Buse!“ – Äh? Wie jetzt? Boomt die Börse? (NTV-Nachrichten)
  • „Barack Obama, der erste afroamerikanische Präsident im schwarzen Haus…“ (ORF2)
  • „Vize-Meier…Vizekanzler Steinmeier trat heute in den Ring…“ (Petra Gerster/ZDF)
  • „Seit wann weißt du, dass du einen leiblichen Vater hast?“ (Sonja Zietlow in einer Talkshow)
  • „In Florida könnte ich Tag und Nacht in der Sonne liegen.“ (Howard Carpendale bei 7 Tage 7 Köpfe)
  • „Die Leute versuchen immer hinter meine Fassade zu gucken. Aber da ist nichts.“ (Verona, damals noch Feldbusch)

So geht das über 160 Seiten. Absolut zum Schrottlachen.

Ihnen einen vergnüglichen Sonntag damit!