Karnickel im Urlaub

Von Claudia Eckhoff

Es ist Sommer. Zeit, die Koffer zu packen. Alle Menschen wollen weg von daheim, raus aus dem Alltag.

Das machen Sie mal Karnickeln klar! Davon wissen die nix. Die sind häuslich. Bei Familie Heidenreich wohnen seit einigen Monaten auch zwei Kaninchen. Lutz und Anne-Katrin heißt das Duo. Beide haben ein komfortables Holzheim direkt unter dem Kletterhaus der drei Kinder der Familie.

Und seitdem sie da wohnen, ist ein Wildkaninchen zugezogen. Das wohnt jetzt unter der gleichen Adresse und haust mal unter der Gartenbank, mal im Gebüsch unter dem Wohnzimmerfenster und frisst mit. Süüüß! So wild und doch so zahm! Das hat die Heidenreichs jetzt adoptiert, ob sie wollen oder nicht.

Zum Glück: Sie wollen.

Aber ihre Gastfreundschaft für Nager hat Grenzen. Neuerdings nämlich huscht noch einer herum, der sich für Karnickelfutter erwärmt: Iiiiih!!!! – ‚Ne Ratte!

Die muss weg, heißt es. Sofort!

Also geht Mama Heidenreich brav zum Raiffeisenmarkt und ersteht eine Rattenfalle. Die wird aber verschmäht. Darauf hin stellt man das Futter um: Lutz und Anne-Katrin kommen runter vom Komfortfutter und leben fortan nur noch von „Wasser und Brot“. Nutzt auch nix. Ratte kommt trotzdem.

Anruf beim Kammerjäger. Der stellt eine Rattenfalle auf. Nutzt erneut nix. Ratte kommt und klettert über die Edelstahlfalle direkt zu Lutz und Anne-Katrin in die gute Stube.

Anruf beim Kammerjäger. Der bringt Spezialfutter mit Rattenlockstoff. Nutzt nix. Die Ratte lässt es liegen und geht direkt auf „Los“.

Anruf beim Kammerjäger. Der bringt Futter mit Fischgeschmack mit Garantie! Nutzt nix. Ratte pfeift drauf – zusammen mit Lutz und Anne-Katrin, die sicher inzwischen voller Rattenflöhe sind.

Der Kammerjäger kommt erneut und giftet den halben Garten ein. Mit Super-„Erfolg“: Die Ratte sitzt nun ganz dreist direkt vor der Terrassentür und macht sogar Männchen – und zwar zu Zweit! Sie hat noch einen Kumpel mitgebracht.

Hilft alles nix: Der Kammerjäger will sein Geld und Lutz und Anne-Katrin müssen nun die Koffer packen. Sie ziehen in die Sommerfrische nach „Balkonien“ ein Städtchen weiter zu Oma im dritten Stock. Rattensicher.

Finale: Bei Heidenreichs fährt der Kammerjäger dieser Tage sein größtes Geschütz auf. Ob er jetzt mit einer Kanone auf den unliebsamen Nager schießt? – Kein Heidenreich will es so genau wissen. Alle kneifen Augen und Ohren zu.

Und Lutz, Anne-Katrin und Oma? – Sie haben inzwischen eine Ansichtskarte geschickt. Mit Feriengrüßen an „Ratti“. Immerhin.

Schönen Urlaub!