Stolpersteine für Valentin

Am nächsten Donnerstag wird‘s wieder schwerst-romantisch. Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Verliebten.

Die Parfümerien, Pralinenmacher, Blumenläden, Juweliere und Restaurantbetreiber jubeln und rüsten für den Großeinsatz in Sachen Liebe und Gegenliebe.

Aber ach – nur die ersten Wochen in einer neuen Beziehung sind himmelblau. Allzu oft danach beginnt der neue Lebenspartner zu nerven.

Eine Umfrage unter über 2000 Menschen in festen Beziehungen hat in zehn Punkten aufgezeigt, wo es hakt.

15 Prozent der Männer nervt der weibliche Geiz (Platz 2). Erstaunlich: Nur halb so viel Frauen (6,3 Prozent) leiden unter Männergeiz (Platz 7). Faulheit nervt SIE an IHM mit vielsagenden 18,8 Prozent (Platz 1), IHN an IHR dagegen nur mittelprächtig mit 8 Prozent (Platz 5). Mangelnde Sauberkeit ist heikel: einen müffelnden Partner(in) bemängeln ER und SIE einträchtig zu rund 4,5 Prozent (Platz 9).

Auch enger Kontakt zu den Eltern belastet die Beziehung. Darunter leiden 4,6 Prozent der Frauen (Platz 8) und 6,9 Prozent der Männer (Platz 7).

IHM geht es auf die Kirsche, wenn SIE schnarcht (4,1 Prozent, Platz 10). Umgekehrt scheint SIE sein nächtliches Dauersägen gar nicht zu bemerken. Stattdessen ärgert SIE, wenn die Toilettentür offen steht (3,9 Prozent, Platz 10). ER wird von IHREN Körperhaaren abgetörnt (7,4 Prozent, Platz 6). IHR dröhnt der Kopf, weil ER immer so laut redet (12,5 Prozent, Platz 4).

Wenn IHR Körper unattraktiv wird, ist für IHN die Sache erledigt (13,1 Prozent, Platz 2). Eher hält ER aus, dass SIE nicht aufräumt (8,8 Prozent, Platz 4).

Wurst – Widerwurst: Dass ER nicht putzt, lastet SIE IHM an (8,3 Prozent, Platz 5). Dass ER sich geschmacklos kleidet kann SIE ebenfalls nur mühsam verknusen (5,3 Prozent, Platz 8).

Beim Meckern, Nörgeln und Zetern ist man sich einig. SIE setzt sein Genöle auf Platz 3 der Nerv-Hitparade (13,1 Prozent – nach der Faulheit und dem Geiz sein dritthöchster Negativ-Wert!). ER holt richtig den Hammer raus: Platz 1 für IHR Gequengel! Die Kerle wollen das „Jammern und Knöttern“ nicht diskutieren: satte 28,5 Prozent sagen „Würg“. Und sie setzen noch einen drauf: Sie geben den Frauen auf der Nervliste den Punkt „Nörgeln“ noch einmal extra: Platz 3 mit nochmals 9,5 Prozent.

SIE dagegen findet das nicht spaßig: SEINE Witze sind ihr peinlich (7,1 Prozent). Die kommen bei IHR – nicht erst seit Brüderle – auf Platz 3.

Eigentlich gibt es Schlimmeres als all diese Mini-Stolpersteine. Und noch eigentlicher ist das alles mit etwas gutem Willen doch leicht abstellbar, Valentin hilf!

Das Zusammenleben kann so schön sein: Allen Lesern einen geizlosen und nörgelfreien schönen Sonntag!