Start Themen Fotografie

Alle Artikel zum Thema: Fotografie

Steinkohlekraftwerk im Licht der untergehenden Sonne

Keine Fata Morgana nach heißem Wüstenritt

Die vermeintliche Pyramide, die hier im Licht der untergehenden Sonne auftaucht, ist das Steinkohlekraftwerk in Gelsenkirchen-Scholven. Der Iserlohner Hobby-Fotograf Peter Kramer streift für sein Leben gern bei Einbruch der Dämmerung mit seiner Kamera durch den Stadtwald.

Schwerte – eine Frage der Perspektive

Aus dem „Atelier der Ideen“ der Bürgerstiftung rund um St. Viktor stammt ein Fotoprojekt, initiiert und organisiert von Elvira Sürig und Frauke Andrea Schütte. Die Künstlerinnen bitten Schwerter Bürgerinnen und Bürger ihre Stadt-Ansichten fotografisch festzuhalten und so Teil eines Bürger-Kunstwerkes zu werden.

„Fototreff Schwelm“ hat Menschen im Fokus

Menschen verschiedenster Art in den unterschiedlichsten Momenten und Situationen auf unterschiedlichste Weise fotografiert – dieser Auseinandersetzung widmet sich die Ausstellung „Menschen“ des Fototreffs Schwelm. Sie verwandelt ab Freitag das Gevelsberger Bürgerhaus Alte Johanneskirche in eine Galerie.

So manches Foto fordert den zweiten Blick: Ausstellung in Iserlohn

„Jenseits des Dokumentarischen – Beyond the Sphere of Reproduction“ heißt die neue Ausstellung der Städtischen Galerie Iserlohn. Das von Gérard A. Goodrow und Kris Scholz kuratierte Projekt zeigt aktuelle Positionen der zeitgenössischen, künstlerischen Fotografie aus China und Deutschland.

Ennepe-Ruhr im Fokus heimischer Foto-Künstler

Einige von ihnen verschlagen dem Betrachter fast ein wenig den Atem: Die Fotos, die neuerdings in der Stadtbücherei Ennepetal zu sehen sind, zeigen mit jeweils einem einzigen Bild, aufgenommen in einem einzigen winzigen Moment, wie außergewöhnlich und einzigartig schön die Region vor der eigenen Haustür letztlich ist.

Neue Ausstellung der „Lichtfänger“ in Letmathe

Die „Lichtfänger“ waren wieder unterwegs. Die Gruppe von Freizeit-Fotografen stellt aktuelle Werke im Heimatmuseum im Haus Letmathe aus.

Neue Fotos von Maren Humpert in Letmathe

Das neue Ausstellungsjahr in der Sparkassenniederlassung in Letmathe beginnt mit einer Präsentation der Arbeiten der Letmather Fotografin Maren Humpert.

Wandern in der Heimat: Dieter Schmidt zeigt die schönsten Ecken

Gevelsberg. (saz) In den vergangenen Jahren hat sich Heimat-Fotograf Dieter Schmidt vorwiegend mit den Gewässern im Ennepe-Ruhr-Kreis beschäftigt. Diese hat er mit seiner Kamera...

Unbekannte Gewässer

Gewässer sind das Steckenpferd von Dieter Schmidt. Bewaffnet mit seiner Kamera und stets unterstützt durch seine Ehefrau Annita war der rüstige Rentner in den vergangenen Jahren rund um Gevelsberg unterwegs, um die heimischen Seen und Flüsse zu porträtieren. Sein neuestes Fotoprojekt hat Schmidt nun aber etwas weiter hinaus geführt, zu eher unbekannten Talsperren in Sauerland und Bergischem Land.

Hagens frühe Nachkriegszeit

Bei Kriegsende im Mai 1945 lag Hagen in Schutt und Asche. Im Zweiten Weltkrieg war die Volmestadt in den Rang einer Trümmermetropole bombardiert worden. Eine mit zahlreichen Fotografien und Dokumenten begleitete Podiumsdiskussion betrachtet kommende Woche Mittwoch die frühe Nachkriegszeit in Hagen - zwischen Wiederaufbau und „Wirtschaftswunder“.

Glühende Fata Morgana im Iserlohner Stadtwald

Häufig ist der Rentner und Hobby-Fotograf Peter Kramer mit seinem 16-jährigen Enkel Nico und seiner kleinen Amateurkamera im südlichen Stadtwald unterwegs. Vor einigen Tagen tat sich bei solch einem Gang im Abendlicht vor der blutrot untergehenden Sonne plötzlich eine unglaubliche Ansicht auf. Wie ein orientalisches Märchenschloss oder eine riesige Moschee umkränzt von Minaretten hatte da weit jenseits des Iserlohner Danzturmes etwas Fantastisches im Gegenlicht gestanden ...

Auf den Spuren von Heimatforscher Claas

Das Hagener Freilichtmuseum ist der Technik gewidmet und in seiner Form einzigartig in Deutschland. Als „Erfinder“ und wichtigster Ideen-Lieferant gilt der unweit der Johanniskirche im Jahr 1885 geborene Wilhelm Claas. Eine Einführung zu den Arbeiten und zur Bedeutung des Heimatforschers und Fotografen Wilhelm Claas durch Dr. Anke Hufschmidt vom Freilichtmuseum Hagen sowie Jens Bergmann und Ekkehard Müller-Kissing vom Hagener Heimatbund findet am Donnerstag statt. Dem folgt dann ein Fotografiekurs der Volkshochschule.
Werbung
Werbung

Aus der Region

Meldungen