Start Themen Gerhard E. Sollbach

Alle Artikel zum Thema: Gerhard E. Sollbach

Bauer ging mit Mistgabel auf Jäger los

Von Gerhard. E. Sollbach  Letmathe. Mit einer Mistgabel versuchte ein Bauer auf einen Jäger einzustechen. Dieser aktenkundig gewordene Vorfall ereignete sich allerdings bereits im Jahr...

"Indian Summer": Farbenzauber in voller Pracht

Der Geschichtsprofessor Gerhard E. Sollbach an der TU und Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Geschichte des Hagener Raums ist auch ein großer Naturfreund. Zur Herbstzeit zieht es ihn immer wieder nach Kanada. Mit Zelt und Rucksack ist er dann wochenlang allein auf Wildnispfaden unterwegs. So auch in diesem Jahr. Für den Wochenkurier hat er darüber einen dreiteiligen Bericht erstellt. Heute folgt Teil 2.

Wieder einsam durch Kanadas Wildnis

Der Herdecker Geschichtsprofessor Gerhard E. Sollbach (TU Dortmund), bekannter Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Geschichte des Hagener Raums, ist auch ein großer Naturfreund. Zur Herbstzeit zieht es ihn immer wieder in die kanadische Wildnis. Mit Zelt und Rucksack ist er dann wochenlang allein auf Wildnispfaden unterwegs. Der Wk hat in der Vergangenheit bereits über die ein oder andere Reise berichtet. Jetzt war Prof. Sollbach erneut in Kanada. Für den Wochenkurier hat er darüber einen dreiteiligen Bericht erstellt.

Pennäler hatten viel Sex im Kopf

Sein 100-jähriges Bestehen feiert das Albrecht-Dürer-Gymnasium in diesem Jahr. Grund genug, einen Blick in eine Zeit zurückzuwerfen, in denen sich ein Hans Pfeiffer aus der „Feuerzangenbowle“ (der mit den drei f) durchaus zu Hause gefühlt hätte. Für den Wochenkurier hat Gerhard E. Sollbach seine Nase in die Archive der Schule im heutigen Gerichtsviertel gesteckt. Er fand heraus, dass mit der Lehrerschaft anno dazumal beim Anblick nackter Haut gar nicht gut Kirschen essen war.

100 Jahre Albrecht-Dürer-Gymnasium Hagen

100 Jahre Albrecht-Dürer-Gymnasium! Zu Ostern 1915, zum damaligen Schuljahresbeginn, genau am Freitag, dem 16. April, nahm die Schulanstalt als Königliches Realgymnasium i.E. (im Entstehen) zu Hagen mit den vier untersten Klassen Sexta, Quinta, Quarta und Untertertia (Klassen 5 bis 8) den Unterrichtsbetrieb auf.

Wie viel isst ein Erwachsener?

Statt fröhlicher Ausgelassenheit herrschte zu Neujahr vor 100 Jahren in vielen Hagener Haushalten eine gedrückte Stimmung. Der im August des verflossenen Jahres ausgebrochene große Krieg, der später der Erste Weltkrieg heißen sollte, hielt immer noch an. Erwartet hatte man, dass er höchstens vier Monate dauern würde. Tatsächlich wurden daraus aber mehr als vier Jahre. Schnell gab es an der Heimatfront“ die ersten Beeinträchtigungen - etwa bei der Versorgung mit Brot.

Gedrückte Stimmung zu Neujahr

Von Gerhard E. Sollbach Hagen. Statt fröhlicher Ausgelassenheit herrschte zu Neujahr vor 100 Jahren in vielen Hagener Haushalten eine gedrückte Stimmung. Der im August des...

Das Land, das Gott Kain gab: Labrador

Hagen. (ME) Der vor Ort für seine Forschungen zur Geschichte des Hagener Raums bekannte Professor Dr. Gerhard E. Sollbach ist auch ein begeisterter Naturfreund und Wanderer. Doch nicht nur das (nördliche) Sauerland ist sein regelmäßiges Wandergebiet. In der kanadischen Wildnis war er ebenfalls schon mehrmals mit Rucksack und Zelt und stets allein unterwegs. In diesem Herbst war von ihm das westliche Neufundland und das südöstliche Labrador als Ziel gewählt worden. Auf wk-Wunsch hat er eine kleine Reisereportage verfasst. Heute folgt als letzter Teil noch der Besuch von Labrador.

„Highway“ zum Fürchten

Hagen. (ME) Der im Raum Hagen für seine geschichtlichen Forschungen bekannte Prof. Dr. Gerhard E. Sollbach ist auch ein begeisterter Naturfreund. Im Herbst wählte...

Doppelt Glück gehabt

Der im Raum Hagen für seine geschichtlichen Forschungen bekannte Prof. Dr. Gerhard E. Sollbach ist auch ein begeisterter Naturfreund. In diesem Herbst wählte er das westliche Neufundland und das südöstliche Labrador zum Ziel seines diesjährigen Wander-Abenteuers. Im ersten Teil seiner Reisereportage hat er den Aufstieg zum Gros Morne Mountain beschrieben.

Auf dem Gros Morne Mountain

Der vor Ort für seine Forschungen zur Geschichte des Hagener Raums bekannte Geschichtsprofessor Dr. Gerhard E. Sollbach ist auch ein begeisterter Naturfreund. Doch nicht nur das (nördliche) Sauerland ist sein regelmäßiges Wandergebiet ...

Haben auch die Hagener 1914 den Krieg bejubelt? (2/2)

Am 1. August vor 100 Jahren wurde die deutsche Generalmobilmachung angeordnet. Damit begann der Erste Weltkrieg. In einer Serie hat der wochenkurier seit Januar über die Hagener Alltagsgeschehnisse in den Monaten zuvor berichtet. Autor war Prof. Dr. Gerhard E. Sollbach aus Herdecke; er ist Historiker an der TU Dortmund. Wir schließen unsere Serie nun ab mit einem Interview mit Prof. Sollbach, der sich intensiv mit der Stimmung in der Bevölkerung bei uns unmittelbar vor und nach dem Kriegsausbruch 1914 befasst hat.
Werbung
Werbung

Aus der Region

Meldungen

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com