Start Themen Kultur

Alle Artikel zum Thema: Kultur

Unter den Landessiegern des NRW-Wettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ war auch die Realschülerin Valentina Kiefer.

Begegnung mit Osteuropa: NRW-Preis geht an Haldener Schülerin

Die Realschule Halden aus Hagen wurde als Landessieger im 65. NRW-Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ ausgezeichnet. Die Schülerin Valentina Kiefer aus der Klasse 8a war mit ihrer Arbeit „Schmuckstücke“ im Bereich Kunst erfolgreich.
Matthias Höfs gibt im Rahmen der Herbsttage für Musik in Iserlohn auch einen Meisterkurs für interessierte Trompetenschüler.

Matthias Höfs: Lernen direkt vom Meister

Matthias Höfs wird als einer der herausragendsten Trompeter seiner Generation gefeiert. Als Gastkünstler der 41. „Internationalen Herbsttage für Musik“ in Iserlohn wird er im Rahmen des Festivals auch einen „Internationalen Meisterkurs für Trompete“ geben.

Straßentheater und Weltmusik: Muschelsalat Hagen startet am 12. Juli

Umsonst und draußen gibt es auch in diesem Sommer wieder tolle Kulturevents in Hagen: Der „Muschelsalat“ startet am Donnerstag, 12. Juli. Los gehen die wöchentlichen Events im Ennepepark. Der Abschluss wird dann am 22. August auf der Springe gefeiert.
Das Cover der CD „Way Back Home“ von Chris Kramer & Beatbox'n'Blues.

Chris Kramer ist „Bester Mundharmonikaspieler“

Alle zwei Jahre vergibt der Baltic Blues e.V. in der Kategorie „Bester Mundharmonikaspieler“ den German Blues Award. In diesem Jahr wurde dieser Award zum fünften Mal verliehen und der Schwerter Chris Kramer konnte den Preis wieder nach NRW holen.
„Wer wird es schaffen?“ ist eine der bekanntesten Karikaturen von Josef Capek.

Capek-Karikaturen im Hagener Bunkermuseum

Nachdem die Wanderausstellung der Čapek-Gesellschaft lange Zeit außerhalb Hagens unterwegs war, ist sie nun im Hagener Bunkermuseum in der Bergstraße zu sehen. Eröffnet wird sie am 13. Juli mit einem Vortrag und läuft vermutlich bis Ende September.

Sommerlicher Streifzug durch Schwerter Klangwelten

Mit den Sommerferien in NRW findet in Schwerte auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Sommerfestival statt: Die Sommerkonzerte der Konzertgesellschaft in Kooperation mit der Katholischen Akademie Schwerte und der Bürgerstiftung Rohrmeisterei.
Udo Seegers (Miele Architekten), Projektleiter Hermann Noll (KIM), Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke und KIM-Leiterin Claudia Zawada (v.l.) erläuterten den Umbau der Trillingschen Villa. Wenn die Arbeiten planmäßig im Dezember beendet sind, kann Musikschulleiter Paul Breidenstein (r.) mit seinem Team der Zweigstelle Letmathe den Einzug ins neue Domizil in Angriff nehmen.

Musizieren in einem der schönsten Gebäude Letmathes

Auf mehr Platz und ein neues Domizil in einem der schönsten Gebäude Letmathes, noch dazu in zentraler Lage, darf sich die Zweigstelle der städtischen Musikschule freuen. Der Kulturausschuss der Stadt Iserlohn hat im April 2016 beschlossen, dass die Zweigstelle von der Oeger Straße in die Trillingsche Villa an der Von-der-Kuhlen-Straße, in der auch das Bürgerbüro Letmathe untergebracht ist, umziehen soll.
Björn Nonnweiler stellt sein neues Programm vor.

Vor der Sommerpause noch viel los im Emster Kulturhof

Die letzten Kulturveranstaltung vor der Sommerpause der Emster Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (Awo) stehen an. Freitag gibt es Heringsstipp, abends dann ein Konzert mit Björn Nonnweiler. Die Sommerpause wird schließlich am 20. Juli durch ein Konzert und am 22. Juli durch Roland Prölls Gänsehaut unterbrochen.
Nur ein einziges Mal auf der Bühne zu erleben: Kurzweilig, besinnlich, humorvoll und auch etwas schräg wird das Musik-Programm aus zehn Jahren Theatergeschichte.

Musikalische Höhepunkte aus zehn Jahren T.a.F-Geschichte

Meistens widmet sich das Schwerter Theater am Fluss dem reinen Sprechtheater, doch im Laufe der zehn Jahre seines Bestehens wurden auch einige Produktionen auf die Bühne gebracht, in denen die Musik eine zentrale Rolle spielte oder die Handlung begleitete.
Heike Wahnbaeck, OB Erik O. Schulz und Extra­breit-Drummer Rolf Möller stellten zusammen mit Sponsoren, Mit-Veranstaltern und „goldenen Schallplatten“ das Festival „Hagen – Popstar – Glück“ vor. Es startet am 31. August.

Extrabreit & Co. sind museumsreif: „Hagen – Popstar – Glück“

40 Jahre ist es her, dass Extrabreit die deutsche Popkultur aufmischten. Vor 40 Jahren startete auch Nena an der Volme ihre sagenhafte Karriere. Und ebenfalls vor 40 Jahren erstürmte mit Grobschnitt eine weitere Hagener Band die Bühnen der Republik. Das muss gefeiert werden: Unter dem Dreiklang „Hagen – Popstar – Glück“ startet daher am 31. August ein Festival mit großer Ausstellung und viel Musik.
Die Formation „April Art“ will am Friedensfest-Samstag das Publikum in Iserlohn begeistern.

Iserlohner Friedensfest: Immer weiter träumen

Das Iserlohner Friedensfestival jährt sich zum 28. Mal. Auf dem neu gestalteten „Platz der Kultur(en)“, der sehr zum Ärger des Friedensplenums auch weiterhin offiziell Fritz-Kühn-Platz heißt, erwartet die Besucher von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. Juli, wieder eine spannende Mischung aus Kultur und Politik.
Careen Jürgens mit einem Bild des Eiffelturms.

Careen Jürgens: Trotz 90. Geburtstag noch nicht „pinselmüde“

Grande Dame, Multitalent, Urgestein: das alles verkörpert Mitbegründerin und Ehrenmitglied der Hagener Künstler-Gilde, Careen Jürgens, die am Montag ihren 90. Geburtstag feierte. Davon zeugen auch ihre Bilder, die allein bei drei ihrer Einzelausstellungen in diesem Jahr gezeigt werden.
Werbung
Werbung

Top-Artikel

Aus der Region

Meldungen