Anzeige
Start Themen Kunst

Alle Artikel zum Thema: Kunst

Ausstellung Karin Micke

Scheinbarlandschaften

„Scheinbarlandschaften“ heißt die Ausstellung, die zurzeit in der Stadtbücherei zu sehen ist. Karin Micke präsentiert rund zwanzig vorwiegend großformatige Ölbilder von scheinbaren Landschaften, die mit der vermeintlichen Konkretheit einer Landschaftsdarstellung spielen.
Der Weltgästeführertag steht am Samstag auch in Hagen auf der Tagesordnung

Weltgästeführertag: Dreimal durch Hagen

Die Epoche zwischen der Zeit um 1900 (Jugendstil und Historismus) und dem Neuen Bauen der Weimarer Republik ist verbindendes Thema der Führungen, mit denen sich Hagen am diesjährigen Weltgästeführertag zum Motto „BAUeinHAUS“ am kommenden Samstag, 9. März, präsentiert.
Bernhard Steinkühler - Kurzfilmfestival „Eat my Shorts"

Kurzfilmfestival zieht um: Roter Teppich am Theater

Nach dem Festival ist vor dem Festival: Bei keinem anderen gilt das mehr als bei Bernhard Steinkühler. Der Hagener organisiert Jahr für Jahr „Eat my Shorts“, das heimische Kurzfilmfestival. Und will vor allen Dingen eins: die volmestädtische Kulturszene bereichern. Der Festivaldirektor freut sich, in diesem Jahr eine besondere Neuerung den Hagener Zuschauern präsentieren zu können. Bisher immer im Kino beheimatet, zieht die Veranstaltung um: in das Theater Hagen in der Elberfelder Straße.

Bauhaus-Workshop mit Kunst vor Ort

Gemeinsam mit 16 Jugendlichen hat der Verein Kunst vor Ort e.V. zum Thema „deine eigene Sicht – gestalte deine Stadt“ gearbeitet.
Iserlohner Kulturrucksack

Rucksack voller Kultur in Iserlohn – Projektideen bis 11. Februar melden

Die Stadt Iserlohn möchte auch in diesem Jahr Projekte für den „Kulturrucksack NRW“ realisieren: Dieses Landesprogramm bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren einen kostenlosen Zugang zu Kunst und Kultur. Der Spaß an kultureller Teilhabe – aktiv wie passiv, als Zuschauende wie als Teilnehmende – soll mit diesem Programm geweckt und gefördert werden.
Marc Bühren in der HAGENRING-Galerie in Eilpe

Mensch, Umwelt und Kunst wechselseitig

Der heimische Kunstverein „Hagenring“ zeigt aktuell die Ausstellung „Massenhafte Vermehrung der Formen“ mit Arbeiten von Marc Bühren.
kleinkunst gogolmaex-fotovuklatinovic-large

Kleinkunst-Start mit irrwitziger Konzertakrobatik

Heiße Newcomer und legendäre Typen, starke Frauen und schöne Männer, leise Töne und laute Eskalation, Wortkunst, Musik und Comedy: Das verspricht Kulturbüro-Leiter Holger Ehrich für die 63. Auflage der Schwerter Kleinkunstwochen.
Peter Blindert

Ob Schrott, ob Hut, bei Blindert wird‘s zur Kunst

Mitten auf dem Hüttenplatz in Haspe steht ein Denkmal, genauer: ein Kunstwerk, das an die glorreiche Zeit der Hasper Hütte erinnern soll. Als in den 1970er Jahren die größten Teile des Hüttenwerks abgerissen worden waren, entstand die Idee, im neuen Zentrum etwas zu errichten, das an den Draht- und Stahlproduzenten erinnern sollte.
Sparkasse Iserlohn - Ausstellung Maria Demandt

Maria Demandt: Gefühle bestimmen die Bilder

Nach der Ausstellung mit Fotografien zum Schwimmbad aus der Sammlung von Norbert Rüsing zeigt die Sparkasse in Letmathe jetzt Gemälde von Maria Demandt. Die 1956 im westfälischen Langenberg geborene Malerin stellt erstmalig in Letmathe aus.
Hagen – Popstar – Glück

Kunsttreff „Hagen – Popstar – Glück“: NDW-Schau

Der Kunsttreff zur Ausstellung „Hagen – Popstar – Glück“ findet am Donnerstag, 25. Oktober, von 14.30 bis 16.30 Uhr statt. Die Neue Deutsche Welle prägte nicht nur musikalisch das Stadtleben von 1975 bis 1985 in Hagen, sondern fand auch Anklang in ganz Deutschland. Sie war eine Bewegung gegen Konventionen. Insbesondere für Hagener ist diese Ausstellung aufgeladen mit Erinnerungen und Emotionen.
Ateliers im Kulturhaus am Bahnhof

Kunst entdecken, wo sie entsteht – Offene Ateliers im Kulturhaus

Schwerte. Bereits vier Jahre gibt es die Ateliers im Kulturhaus am Bahnhof. Anlass für die Künstlerinnen und Künstler, wie in jedem Jahr den aktuellen...
Kunst vor Ort

Westfalen-Beweger: Preis für „Kunst vor Ort“

Die Mitarbeiter des Vereins „Kunst vor Ort“ rücken mit Pinsel, Farben und Sprühdosen an. Sie haben sich auf die Fahne geschrieben, die kreativen Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen vor Ort zu fördern.
Anzeige

Aus der Region

Meldungen