Start Themen Stadtentwicklung

Alle Artikel zum Thema: Stadtentwicklung

Stadtwappen der Stadt Hagen

„HAGENplant 2035“: Erfolgreiches Beispiel

„Phase Null“ – so nennen Planer die wichtige, erste Phase eines Projekts, die noch vor dem Projekt selbst beginnt. Hagens integriertes Stadtentwicklungskonzept „HAGENplant 2035“ wurde jetzt bei einem Gastvortrag als äußerst erfolgreiches Beispiel für diese Phase identifiziert.
Schwerte - Ecke Friedensstraße / Hüsingstraße

„Extrablatt“ kommt nach Schwerte

Hier auf der Brachfläche an der Ecke Friedensstraße / Hüsingstraße in Schwerte entsteht ein viereinhalbgeschossiges Büro- und Geschäftshaus mit 14 altengerechten Wohnungen und zwei Penthouse-Wohnungen zur Vermietung. Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes zieht das Café Extrablatt ein.
Innenstadt Iserlohn - Schillerplatz-Areal

Schillerplatz Iserlohn: Wort haben Händler und Gastronomen

Auch Händler, Dienstleister und Gastronomen aus der Iserlohner Innenstadt sollen zu Wort kommen, wenn es um die Entwicklung des Schillerplatz-Areals geht. Sie sind eingeladen zu einer Veranstaltung, die am Dienstag, 29. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr im Rathaus I (Erdgeschoss, Raum 028) am Schillerplatz stattfindet.
Stadt Iserlohn

Mitreden über die Nutzung der Innenstadt

Die Stadt Iserlohn überarbeitet zurzeit die Gestaltungssatzung für den Innenstadtbereich der Stadt Iserlohn und stellt Gestaltungsrichtlinien für die private Nutzung des öffentlichen Raumes (sogenannte Sondernutzungen) in der Innenstadt und im Zentrum Letmathe auf.
Iserlohn Schillerplatz

Schillernde Zukunft für den Platz Intensive Bürgerbeteiligung: Anregungen erwünscht

Die Bohrungen reichten bis tief in den Untergrund. Passanten mussten oftmals auf dem Schillerplatz um die abgesperrten Areale Sla­lom laufen. Was geschehen ist und was die Bohrer aus den Tiefen ans Tageslicht befördert haben, lässt sich nun in der neu gestylten Schillerbox erfahren.
Baustelle

Neuer Asphalt für Umgehung in Hagen

Im Zuge des dritten Bauabschnittes der Bahnhofshinterfahrung wird für den neu zu gestaltenden Kreuzungsbereich zur Eckeseyer Straße eine veränderte Verkehrsführung eingerichtet.
Stadt Iserlohn

Iserlohn: Ideen und Vorschläge zum „Stadt-Gesicht“

Stadtzentren sind nicht nur der Mittelpunkt einer Stadt, sie sind auch das „Aushängeschild“. Ihre Gestaltung ist ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden ihrer Bewohner und Gäste. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität und Attraktivität der Iserlohner Innenstadt und des Zentrums Letmathe zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Fördermittel in Höhe von 2,7 Millionen Euro für Wehringhausen

Fördermittel in Höhe von 2,7 Millionen Euro für Wehringhausen

Zwei Förderbescheide in einer Gesamthöhe von 2.738.500 Euro für die Stadtentwicklung in Wehringhausen konnte Regierungspräsident Hans-Josef Vogel jetzt an den Hagener Oberbürgermeister Erik O. Schulz überreichen.
Schwerte_-_Radfahrer_-_Ruhr_-_Foto_Birgit_Heinekamp_-_Kreis_Unna

Gemeinsame Radtour durch Schwerte trägt erste Früchte

Gemeinsam mit dem Ortsverband der „Grünen“ machte sich Bürgermeister Dimitrios Axourgos im Sommer per Rad auf den Weg durch Schwerte von der Innenstadt bis nach Wandhofen. Ziel war eine Bestandsaufnahme der Schwachstellen auf den Schwerter Radstrecken. Mittlerweile wurden die dabei aufgenommenen Kritikpunkte im Rathaus ausgewertet und auch mit ersten Änderungsvorschlägen versehen.
Stadt Schwerte

Projekt „Gästehaus“: 60 Betten für Schwerte

Ein „Gästehaus“-Projekt haben jetzt Rohrmeisterei-Chef Tobias Becker, Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Philipp Halbach als Vorsitzender im Kuratorium der Bürgerstiftung vorgestellt. Städtebaulich soll es eine Bereicherung für die Stadt und für das Umfeld der Rohrmeisterei werden – sowie Teil des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt.
Hagen Hauptbahnhof

Wolfgang Jörg will am Bahnhof weniger Müll

Auf Initiative des heimischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Jörg (SPD) trafen sich jetzt Vertreter der Straßenbahn AG, des HEB, des Ordnungsamts, der Polizei und der Bundespolizei mit zentralen Akteuren der Hagener Politik, darunter waren die SPD-Kommunalpolitiker Claus Rudel und Horst Wisotzki. Zentrales Thema des Termins: der Zustand des Berliner Platzes vor dem Hagener Hauptbahnhof.
Olaf Pestl IGW Schillerplatz

Nicht in Zeitschleife verharren

Das Herzstück der Iserlohner Innenstadt, der Schillerplatz, soll bis 2024 ein neues Gesicht haben. Das teilte Olaf Pestl, Geschäftsführer der Schillerplatz-GmbH, jetzt mit.
Werbung
Werbung

Aus der Region

Meldungen