Start Themen Stadtentwicklung

Alle Artikel zum Thema: Stadtentwicklung

Stadt Iserlohn baut selbst: „Gebündeltes Wissen“

Iserlohn baut selbst: „Gebündeltes Wissen“

Die Weichen sind gestellt. Die Stadt Iserlohn wird die Zukunft des neuen Schillerplatzes selbst in die Hand nehmen. Die städtischen Experten können mit der Planung des 100-Millionen-Projekts beginnen.
Fritz-Nolte-Haus bietet „auto-mobiles“ Wohnen

Fritz-Nolte-Haus bietet „auto-mobiles“ Wohnen

Eigentlich wird dem Mai nachgesagt, alles neu zu machen. Doch Fritzi Bimberg-Nolte und Petra Pientka, die beiden Geschäftsführerinnen der Nolte-Gruppe haben sich für ein anderes Datum entschieden. Es war der 20. März, also Frühlingsanfang, als die beiden Damen ein stadtprägendes Neubauprojekt vorstellten. An der Mendener Straße 17 bis 23, dort, wo gerade noch unter anderem der hauseigene Adam-Store untergebracht war, entsteht das Fritz-Nolte-Haus. 19 Wohnungen und vier Gewerbeflächen sollen, wenn nichts Gravierendes geschieht, bereits im Sommer des kommenden Jahres bezogen werden können.
Hagen plant 2035: Nächste Phase startet

Hagen plant 2035: Nächste Phase startet

„Hagen plant 2035“ geht in die nächste Phase. Nach Beschluss der strategischen Ziele im Dezember 2018 startet nun die Konzeptphase des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK). Alle Hagener Bürgerinnen und Bürger sind weiterhin dazu eingeladen, ihre Ideen zur Erreichung der Ziele einzubringen.
Stadtmarketing Schwerte

Die neuesten Ratsbeschlüsse der Stadt Schwerte

Der Rat der Stadt Schwerte hat seine erste Sitzung im neuen Jahr erfolgreich hinter sich gebracht. Unter dem Vorsitz von Bürgermeister Dimitrios Axourgos wurden viele Entscheidungen getroffen. So gab es unter anderem einen einstimmigen Beschluss über die von Kämmerin Bettina Brennstuhl vorgelegte Nachtragssatzung für das Haushaltsjahr 2019.
Bushaltestellen Eishalle Iserlohn

Eishalle Iserlohn: Baustart für die neuen Bushaltestellen

In der nächsten Woche (ab 11. März) beginnt der Bau der Bushaltestellen auf dem Parkplatz an der Eissport­halle am Seilersee. Dies sind die ersten Bauarbeiten im Rahmen der Infrastrukturmaßnahmen im Zusammenhang mit der Gesamtschule Seilersee.

Letmathe – Boom am Ufer der Lenne

Immerhin 86 von den 96 Geschäften in Letmathe seien belegt und geöffnet. Das kann sich sehen lassen. Ein bemerkenswerter Trend: Immer mehr Alt-Iserlohner Betriebe entdecken Letmathe für sich.
Baustart für Servicewohnen in Kalthof

Wohnen, heilen, spielen – Baustart für Servicewohnen in Kalthof

Der frühe Frühlingsbeginn hat es möglich gemacht: Die Bagger sind vorgefahren, die vorbereitenden Arbeiten so gut wie abgeschlossen. Nun geht es an die Tiefbauarbeiten, damit noch in diesem Frühjahr der Grundstein für das Projekt Servicewohnen an der Refflingser Straße in Kalthof gelegt werden kann.
Stadtwappen der Stadt Hagen

„HAGENplant 2035“: Erfolgreiches Beispiel

„Phase Null“ – so nennen Planer die wichtige, erste Phase eines Projekts, die noch vor dem Projekt selbst beginnt. Hagens integriertes Stadtentwicklungskonzept „HAGENplant 2035“ wurde jetzt bei einem Gastvortrag als äußerst erfolgreiches Beispiel für diese Phase identifiziert.
Schwerte - Ecke Friedensstraße / Hüsingstraße

„Extrablatt“ kommt nach Schwerte

Hier auf der Brachfläche an der Ecke Friedensstraße / Hüsingstraße in Schwerte entsteht ein viereinhalbgeschossiges Büro- und Geschäftshaus mit 14 altengerechten Wohnungen und zwei Penthouse-Wohnungen zur Vermietung. Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes zieht das Café Extrablatt ein.
Innenstadt Iserlohn - Schillerplatz-Areal

Schillerplatz Iserlohn: Wort haben Händler und Gastronomen

Auch Händler, Dienstleister und Gastronomen aus der Iserlohner Innenstadt sollen zu Wort kommen, wenn es um die Entwicklung des Schillerplatz-Areals geht. Sie sind eingeladen zu einer Veranstaltung, die am Dienstag, 29. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr im Rathaus I (Erdgeschoss, Raum 028) am Schillerplatz stattfindet.
Stadt Iserlohn

Mitreden über die Nutzung der Innenstadt

Die Stadt Iserlohn überarbeitet zurzeit die Gestaltungssatzung für den Innenstadtbereich der Stadt Iserlohn und stellt Gestaltungsrichtlinien für die private Nutzung des öffentlichen Raumes (sogenannte Sondernutzungen) in der Innenstadt und im Zentrum Letmathe auf.
Iserlohn Schillerplatz

Schillernde Zukunft für den Platz Intensive Bürgerbeteiligung: Anregungen erwünscht

Die Bohrungen reichten bis tief in den Untergrund. Passanten mussten oftmals auf dem Schillerplatz um die abgesperrten Areale Sla­lom laufen. Was geschehen ist und was die Bohrer aus den Tiefen ans Tageslicht befördert haben, lässt sich nun in der neu gestylten Schillerbox erfahren.