„Wir sind so“, ach so!

In Wildwest-Filmen stecken die Goldgräber ihre „Claims“ ab. Der Fremdwörter-Duden verrät: „Ein Claim ist ein Besitztitel oder ein Besitzanteil an einem Goldgräberunternehmen.“

Letzte Woche trudelte eine Pressemitteilung ein: „Südwestfalen: Claim-Vorschläge vorgestellt.“ Tilo war verdattert. Soll im Sauerland nach Gold geschlürft werden? Ach was, schnell wurde klar: Es ging um englisches Werbe-Schwallgedröhns.

In dieser Fachsprache ist ein „Claim“ ein „Werbespruch“. „Alle reden vom Wetter – wir nicht!“ verkündete einst die Bundesbahn und schuf damit 1966 einen Claim, den nach wie vor fast jeder Deutsche kennt. Inzwischen kommen solche Sprüche gern auf Englisch daher und werden nur noch von wenigen Menschen verstanden. So „dichtete“ Opel vor längerer Zeit: „Explore the city limits“ (deutsch: „Erforsche die Grenzen der Innenstadt“). Viele Leute übersetzten das aber mit „Explosionen an der Stadtgrenze“. – Und „Come in and find out“ (deutsch: „Komm herein und finde etwas Interessantes heraus“) – den putzigen Werbespruch von Douglas – vernahmen die Kunden als „Komm herein und finde nicht wieder heraus“. Zwei echte Durchfall-Claims.

Doch zurück nach Südwestfalen. Hier haben sich die Städte und Kreise zu einer „Regionale“ zusammengetan. Ab 2013 sollen allerlei Projekte glänzen. Beispielsweise gibt es demnächst zwischen Meinerzhagen und Hagen einen frisch ausgetüftelten Wanderweg, der spätmittelalterlichen Eisenstraße folgend. Und in Altena wollen die Stadtväter einen Aufzug hoch zur Burg bauen. Die alten Rittersleut‘ rotieren schon in den Gräbern, vor Lachen. Das ist wie ein Zeppelin-Landeplatz auf Schloss Hohenlimburg.

Für all diese Regionale-Projekte wurden „Claims“ gesucht. Tilo erwartete Schlimmstes. Schließlich liegt seit einigen Monaten schon ein Sauerland-Werbewort vor, das an schräger Sauerkrautigkeit kaum zu überbieten ist: „S‘ourLand“.

Doch, siehe da, diesmal ging‘s eher zünftig zu. „Wir sind so“ und „Alles echt“ sind die beiden Südwestfalen-Claims, die es in die Endrunde schafften.

Sie sollen jetzt ausgiebig getestet, wissenschaftlich untersucht und offen diskutiert werden. Puh, was für ein Aufwand für fünf Wörter! Ob es hilft, ein paar Wohnwagen-Holländer mehr ins Sauerland zu locken? Na, die würden wahrscheinlich lieber ihre Claims auf einem schönen Campingplatz abstecken als verharzte Sprüche zu hören…

Es ist, wie es ist!