40 Jahre Squash in Hagen: Wer war dabei? Wer feiert mit?

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Squash-Sports in Hagen plant der Festausschuss des TSV Hagen 1860, bestehend aus (v.l.) Horst Finck, Thorsten Guddas, Thomas Majewski, Melanie Guddas, Rüdiger Finck, Christian Nogga und Hasan Karaman, am 8. September eine Feier im Haldener Arcadeon. Dafür werden noch ehemalige Squash-Spieler aller Vereine gesucht. Nicht auf dem Foto: Der erste Vorsitzende Reinhold Rupprath. (Foto: TSV)

Hagen. (cs/Red.) Squash war die Trendsportart in den 70er Jahren – auch in Hagen. Und da sich die Gründung des ersten Hagener Squash-Clubs nun zum 40. Mal jährt, haben die „letzten Mohikaner“ des Hagener Squash‘ die Köpfe zusammen gesteckt und eine Jubiläumsfeier geplant. Am 8. September soll im Arcadeon in Halden gefeiert und in Erinnerungen geschwelgt werden.

Adressen gesucht

Dazu benötigen die Organisatoren noch einige Adressen ehemaliger Squashspieler, um ein Einladungen zu verschicken. „Wir hoffen, dass wir noch den ein oder anderen finden können“, erklärt Horst Fincke vom TSV Hagen 1860, „die Feier richtet sich ausdrücklich an alle ehemaligen oder aktiven Hagener Squashspieler, ganz gleich aus welchem Verein.“

„Squash-Boom“

Neben der Squashabteilung des TSV Hagen 1860 gründeten sich nämlich noch der SC Bechelte, der SC WOS Hagen, der SC Hohenlimburg und der Hasper SC.
Hagener Teams waren in den 70er und 80er Jahren über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und in allen deutschen Spielklassen bis „hoch“ zur Bundesliga aktiv.

Letzte Squash-Halle

In den 90er Jahren entwickelte sich der Squashsport in Hagen leider sehr rückläufig. Squashhallen wurden geschlossen.
Aus dieser Entwicklung heraus beschlossen die Squashvereine SC WOS Hagen, SC Hohenlimburg und der SC Bechelte mit der Squash-Abteilung des TSV Hagen 1860 zu fusionieren und lösten sich nach und nach auf. Inzwischen trainieren die dezimierten TSV-Squasher in der letzten Hagener Squash-Halle im Injoy in Hohenlimburg.
Doch auch wenn der Squash-Boom längst vergangen ist – die Seniorenmannschaft des TSV spielt auch heute noch in der höchsten deutschen Seniorenklasse.

Kontakt

Wer gemeinsam mit ehemaligen Sportskameraden „40 Jahre Squash in Hagen“ feiern möchte, kann sich bei Horst Finck (Tel. 02330 / 8274, horstfinck@t-online.de) oder Reinhold Rupprath (Tel. 02331/ 463237) melden.
Die beiden freuen sich zudem über Bildmaterial, Zeitungsbeiträgen oder Dokumente aus alten Zeiten, um die Gäste am 8. September mit einer Bilder-Doku zu begeistern.