2015 kein Old Star-Cup

Gevelsberg. (Sche) „Über Fußball fachsimpeln wir heute nicht“, versprach Landrat Dr. Arnim Brux bei der Ausschüttung der Spenden aus dem Erlös des AVU Old -Star-Fußballturniers. Die in den Räumen des Hauptsponsors AVU vor wenigen Tagen abgehaltene Spendenverteilung stand vielmehr ganz im Zeichen des Kampfes gegen Demenz. „Im Zeitalter der stetig höheren Lebenserwartung wird dieses Krankheitsbild immer häufiger“, erläuterte Dr. Michael Ostermann, Arzt in Gevelsberg, als fachlicher Berater der Initiative. „Deshalb unternehmen wir alle Anstrengungen, um das Problem ins öffentliche Bewusstsein zu rücken“, fügte Organisatorin Judith Jaeger hinzu.

Landrat Dr. Arnim Brux (links), hier mit dem Fußball-Weltmeister von 1990, Olaf Thon, fungiert als Schirmherr des AVU Old Star-Cups. (Foto: Stefan Scheler)
Landrat Dr. Arnim Brux (links), hier mit dem Fußball-Weltmeister von 1990, Olaf Thon, fungiert als Schirmherr des AVU Old Star-Cups. (Foto: Stefan Scheler)

Bei dem Kick in vierter Auflage im September im Stadion Stefansbachtal, bei dem Fußball-Legenden wie der Brasilianer Ailton aufgelaufen waren, sammelten die Verantwortlichen aus den Eintrittsgeldern und freiwilligen Spenden 11.000 Euro. Diese vermehrte die Stiftung „Schalke hilft“ mit einer zusätzlichen Gabe von 4.000 Euro auf 15.000 Euro. Über diesen Betrag freuten sich sechs Einrichtungen in sechs Städten des EN-Kreises, deren Bürgermeister oder Bürgermeister-Stellvertreter zur Spendenausschüttung erschienen waren.

Neben den Politikern prominentester Gast und Förderer des Old Star-Cups war Olaf Thon, ehemaliger Fußball-Profi von Schalke 04 und Bayern München. „Es war schön, dass so viele ehemalige Mitspieler und Gegner zu dem Turnier erschienen waren“, freute sich der Weltmeister von 1990: „Sonst hat man nicht mehr so viel Gelegenheit, die alten Freunde wieder zu treffen.“

Ein Projekt, das der bei der Spendenverteilung nicht anwesende Hauptinitiator des Old Star-Cups, Eckhardt Fenner, für ein kommendes Veteranentreffen in Aussicht gestellt hatte, kommt leider nicht zustande: Das komplette Auflaufen der Traditionself der Deutschen Nationalmannschaft in Gevelsberg. Mehr noch; auch das Fußball-Nostalgietreffen selbst wird es 2015 nicht geben. „Für 2016 haben wir dann voraussichtlich ein völlig neues Konzept entwickelt“, versprach Judith Jaeger.

Mit den 11.000 Euro „Basis-Spende“ bedachten die Verantwortlichen des AVU Old-Star-Cups nach einem Einwohner-Schlüssel der Heimatstädte folgende Einrichtungen: Die Sozialstation Kirchlicher Pflegedienst in Breckerfeld bekommt 1.000 Euro, die Seniorenresidenz Curanum in Ennepetal ist mit 1.500 Euro bedacht, über 3.000 Euro freut sich das Curanum Vogelsang in Gevelsberg, 1.500 Euro gehen an dessen Schwestereinrichtung in Schwelm, die Alzheimer Gesellschaft Hattingen und Sprockhövel in Sprockhövel kann 2.000 Euro mehr für ihre Arbeit einplanen, und das Johannes-Zauleck-Haus in Wetter bekommt ebenfalls 2.000 Euro. Die zusätzlichen 4.000 Euro, überreicht von den „Schalke hilft“-Vertretern Olaf Thon und Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen, verteilen sich gleichmäßig auf die beteiligten Einrichtungen.