Arbeitslosmeldung in Gevelsberg ist nicht mehr möglich!

Gevelsberg. (zico) Das Arbeitsamt erschwert den Bürgern Gevelsbergs erneut den Zugang zu seinen Leistungen! Ab sofort kann man sich in der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur in Gevelsberg überhaupt nicht mehr persönlich arbeitslos melden! Andere persönliche Vorsprachen sind dann vor Ort nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Persönliche Arbeitslosmeldungen und alle anderen Anliegen ohne Termin müssen ab sofort in der Geschäftsstelle Schwelm, Viktoriastraße 20, erledigt werden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Arbeitsagentur in Gevelsberg ihr Serviceangebot deutlich und per Salamitaktik zurückgefahren; zunächst im Januar, dann im September. Nachdem die Möglichkeit, ohne Termin in den Räumen der Arbeitsagentur, Weststraße 3, vorstellig zu werden, zunächst auf drei und dann auf zwei Wochentage zusammengestrichen worden war, entfällt diese Möglichkeit nun ganz.

Gevelsberger, die sich arbeitslos melden wollen, müssen nun auf jeden Fall erst einmal nach Schwelm; die Folgetermine können dann nach Anmeldung in Gevelsberg stattfinden“, bestätigte Agentur-Pressesprecher Ulrich Brauer auf Anfrage den Charakter der Maßnahme gegenüber dem wochenkurier. Gevelsbergs Bürgermeister Claus Jacobi befindet sich derzeit auf einer Urlaubsreise und war daher für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Die Nachricht über den Serviceabbau der Arbeitsagentur in Gevelsberg traf kurzfristig und nach Jacobis Abreise im Gevelsberger Rathaus ein.

Die Geschäftsstelle Gevelsberg der Arbeitsagentur betreut über 1.100 Arbeitsuchende in den Städten Gevelsberg und Sprockhövel. Telefonkontakte zur Gevelsberger Geschäftsstelle über die kostenlosen Rufnummern 0800-4555500 für Arbeitnehmer und 0800-4555520 für Arbeitgeber sind von montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr möglich. Die Geschäftsstelle der Arbeitsagentur in Schwelm ist montags von 8 Uhr bis 13 Uhr, mittwochs von 8 Uhr bis 13 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr geöffnet.