Auslesedurchforstung im Stadtwald Wildeborn

Schwelm. Die Technischen Betriebe Schwelm beginnen am
Montag, 24. Oktober 2016, mit den im Wirtschaftsplan 2016 aufgeführten
Auslesedurchforstungsarbeiten im Stadtwald Wildeborn. Hier werden auf etwa 5,8
Hektar maschinelle Durchforstungsarbeiten in einem 70 Jahre alten Bergahorn-,
Buchen- und Roteichen-Mischbestand durch­geführt.
Erste Schritte
In einem ersten Schritt sollen die entsprechenden Einschläge durchgeführt
werden. Es ist geplant, diese Arbeiten bis Ende November abzuschließen.
Die Rückearbeiten und der Holzabtransport werden im zweiten Schritt – wenn
möglich bei geeigneter Wetterlage – ausgeführt, um die Beschädigungen an den
Forstbeständen und Waldwegen so gering wie möglich zu halten.
Sicherheitsabstand
Waldbesucher werden dringend gebeten, sowohl zu den Forstmaschinen als auch
bei der manuellen Aufarbeitung einen großzügigen Sicherheitsabstand einzuhalten
und die Absperrungen und Beschilderungen zu befolgen.
Die Arbeiten werden von dem Forstunternehmen Volker Bültmann aus Warstein
ausgeführt und vom Regionalforstamt Ruhrgebiet, Jens Nebel, betreut. Von Seiten
der Technischen Betriebe Schwelm steht als Ansprechpartner der Abteilungsleiter
Stadtgrün, Achim Stockermann, unter Tel. 02336 / 8047-26 jederzeit zur
Verfügung.
Bei Pflegemaßnahmen in dieser Größenordnung lassen sich Schmutz, Lärm und
auch Behinderungen leider nicht vermeiden. Alle an der Durchforstung Beteiligten
werden dazu beitragen, diese Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.
Die Technischen Betriebe Schwelm bitten für unvermeidbare Beeinträchtigungen
bereits jetzt um Verständnis. Achim Stockermann meint deshalb: „Bitte sprechen
Sie uns im Bedarfsfall an.“