Blutspender dringend gesucht

Hagen. Die Feiertagsdichte im Mai und Juni und die anhaltend hohen Temperaturen führen im Versorgungsgebiet des DRK-Blutspendedienstes West zu einem deutlichen Rückgang an Blutspenden.
Vor dem Hintergrund der geringen Haltbarkeit von Blutpräparaten (Thrombozytenkonzentrate nur vier Tage) stellt dies derzeit für die Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten eine absehbare Bedrohung dar.
Deshalb ruft der DRK-Blutspendedienst West gesunde Menschen ab 18 Jahren auf, einen der rund 50 täglichen DRK-Blutspendetermine aufzusuchen und mit einer Blutspende einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung in der eigenen Region zu leisten.
Aktion
Um mehr Menschen zu einer ersten Blutspende zu motivieren, führt der DRK-Blutspendedienst West ab 1. Juli eine „Blutspender werben Blutspender“-Aktion durch. Jeder aktive Blutspende, der einen Neuspender zur ersten Blutspende motiviert, darf sich über eine Powerbank freuen – einen mobilen Akku, mit dem man Smartphone oder Tablet unterwegs aufladen kann.