Feurige Einlagen und Musik mit Swing

Faszinierende Jonglagen, erstaunliche Balancen und clowneske Akrobatik, eingerahmt von wortgewandten Moderationen - das sind die Mittel der Herren Drauf & Dran, um ihre Shows zu präsentieren. Dabei benutzen sie neben den klassischen Jonglierrequisiten Keulen, Bälle und Ringe noch einiges anderes - so zum Beispiel Hüte, Peitschen, Fussbälle, Bleistifte oder nasse Lappen. Schwindelerregende Einradartistik, faszinierende Feuerbilder, unbändige Improvisationsfreude und ständiger Publikumskontakt sorgen für gelungene Unterhaltung aus wunderschön schrägen Ideen und einem gehörigen Schuss Situationskomik! (Foto: Drauf & Dran)

Gevelsberg. (zico) Mondscheinbummel heißt es am kommenden Freitag wieder in der Gevelsberger Innenstadt: Am 26. November findet in Gevelsberg bereits zum vierten Mal das abendliche Einkaufserlebnis mit dem besonderen Flair statt. Die Kunden und Besucher der Innenstadt erwartet dann wieder eine gemütliche Erlebnis-Einkaufsmeile mit verlängerten Ladenöffnungszeiten bis 22 Uhr.

Die schöne Stimmung dieses Tages wird insbesondere auch von kleinen Aktionen vor und in den Geschäften erzeugt. Viele Händler wollen nämlich mit kleinen, sympathischen Gesten zu einem rundum gelungenen Einkaufsabend beitragen – sei es ein Glühwein hier, ein Gläschen Sekt dort oder ein leckeres Häppchen für den kleinen Appetit zwischendurch.

Fest zum „Mondscheinbummel“ gehört der beliebte Windlichterpfad entlang der Mittelstraße. Gemeinsam mit der Weihnachtsbeleuchtung verwandelt dieser Gevelsbergs Haupteinkaufsstraße in einen hell erstrahlenden Lichterboulevard. Auf dem Buteraplatz vor der VHS wird es von 18 bis 21 Uhr unter dem Motto „Gevelsberger Feuerzauber“ den ganzen Abend über Auftritte der Feuerjongleure von der in der Region bekannten Artistengruppe „Drauf & Dran“ geben.

Das angrenzende VHS-Café Dialog wird zum Mondschein-Café mit „Klaviermusik bei Kerzenschein“ aufwarten. An den Tasten sitzt dann Citymanager Frank Manfrahs und serviert im Rahmen einer Benefizaktion stilvoll-untermalend bekannte Melodien. Die eingesammelten Spenden sollen dem Gevelsberger Kinderschutzbund zugute kommen.

Musik gibt es auch in der Fußgängerzone und in der mittleren Mittelstraße. Hierfür sorgt unter anderem die Band „S.o.S. – Sultans of Swing“.