Hatten viel Spaß bei der Preisverleihung des Kultgaragenfuchses (v.l.): Heike Gräfe (Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld), Carmela de Feo alias „La Signora“, Johannes Dennda (Sparkasse) und Anke Lohmann (Haus Ennepetal). (Foto: Frank Schmidt)

Ennepetal. (zico) Er war schon etwas ganz Besonderes, jener Auftritt im Sommer 2016 im Industriemuseum, mit dem sich Carmela de Feo alias „La Signora“ in die Herzen des ­Ennepetaler Kultgaragen-­Publikums sang und spielte. „Man muss sich in dem Wettlauf der Witzgestalten was einfallen lassen, um sich von der Masse abzuheben“, meint die Künstlerin selbst und hebt sich schon optisch von ihren Kolleginnen ab: Mit schwarzer Garderobe und Haarhäubchen schlüpfte sie in die Rolle der „La Signora“, in der sie eine gestrenge, singende und akkordeonspielende Italienerin mimte, deren Witz keinen Halt vor dem Publikum machte. Schöner Fuchs „Für das Programm ,Träume und Tabletten‘ gab es nur grüne Punkte“, nannte Johannes Dennda von der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld bei der Preisverleihung im Café den Grund, aus dem die 44-Jährige Oberhausenerin vor wenigen Tagen den mit 500 Euro dotierten Kultgaragenfuchs in Empfang nehmen durfte. Welcher „La Signora“ sichtlich erfreute: „Es gibt Preise, die sind potten-hässlich, es gibt Preise, die sind vor allem superschwer, aber dieser Fuchs ist wirklich schön.“

Schwarz Witwe der Volksbelustigung

Carmela de Feo ist die siebte Preisträgerin in der von der Sparkasse und dem Haus Ennepetal organisierten Reihe, und ihr temperamentvoller Auftritt ist allen, die ihn miterlebten, noch in bester Erinnerung. Die „Schwarze Witwe der Volksbelustigung“, studierte Akkordeonistin, ist mittlerweile mit ihrem neuen Programm „Die Schablone, in der ich wohne“ auf Tournee. „Ich mag es, die Leute zu bespaßen, das Lachen erfreut mich“, nennt sie ihre Motivation, die sie zu künstlerischen Höchstleistungen treibt. Und so freuten sich auch Heike Gräfe (Sparkasse) und Anke Lohmann (Haus Ennepetal), dass die Kultgaragen-Reihe 2016 mit Carmela de Feo eine würdige Preisträgerin gefunden hat.