Kamerafahrzeuge in Gevelsbergs Straßen

Fahrzeuge mit auffälliger Kameratechnik auf dem Dach sind in Gevelsberg unterwegs. Hier schnüffelt aber kein Privatunternehmen – die Aufnahmen dienen ausschließlich internen Zwecken der Verwaltung. (Foto: Stadt Gevelsberg)

Fahrzeuge mit auffälliger Kameratechnik auf dem Dach sind in Gevelsberg unterwegs. Hier schnüffelt aber kein Privatunternehmen – die Aufnahmen dienen ausschließlich internen Zwecken der Verwaltung. (Foto: Stadt Gevelsberg)

Gevelsberg. (Red.) Die Stadt Gevelsberg hat entschieden, ihre Straßen und Wege über eine moderne, hocheffiziente Methodik flächendeckend erfassen zu lassen.

So wurden jetzt die Firmen „GDS Geo Daten Service“ aus Borken und „Teccon“ aus Gent (Belgien) beauftragt, mit einem Kamera- und Messfahrzeug Daten und Bilder des öffentlichen Straßenraumes zu erfassen. Im Rahmen dieser Aufnahmen durchfährt das speziell mit Kameras, Scannern und Positionierungssensoren ausgerüstete Fahrzeug die Straßenzüge und erfasst Fahrbahnen und angrenzende Bereiche.
Die Bilder werden von der Stadt Gevelsberg für vielfältige Aufgaben benötigt. So soll etwa die Straßenbeleuchtung, erfasst werden. ein Schilderkataster entstehen wie auch ein Überblick über bestehende Straßenschäden.
Nicht öffentlich
Die aufgenommenen Daten werden nicht öffentlich zugänglich sein. Sie dienen ausschließlich der Verwaltung für interne Verwendungszwecke.
Damit ist die Erfassung keinesfalls zu verwechseln mit kommerziellen Diensten wie etwa dem umstrittenen „Google Street View“, dessen Aufnahmen im Internet veröffentlicht werden.