Schwelm: Neuer Kindergarten nimmt Form an

[1/2] Bei bestem Wetter wurde an der Jesinghauser Straße Richtfest gefeiert. (Foto: Sarah Schwarz) [2/2] Aufgrund der Witterungsverhältnisse der vorangegangenen Tage gab es zum Richtfest an der Jesinghauser Straße noch keinen Dachstuhl. Foto: Sarah Schwar

[1/2] Bei bestem Wetter wurde an der Jesinghauser Straße Richtfest gefeiert. (Foto: Sarah Schwarz) [2/2] Aufgrund der Witterungsverhältnisse der vorangegangenen Tage gab es zum Richtfest an der Jesinghauser Straße noch keinen Dachstuhl. Foto: Sarah Schwar

Schwelm. Die Eröffnung der neuen Kindertagesstätte an der Jesinghauser Straße rückt in greifbare Nähe. Der Bauherr – die Städtische Sparkasse zu Schwelm – und der Träger des Kindergartens – der Ortsverein Schwelm des Deutschen Roten Kreuzes – freuen sich über den zügigen Baufortschritt.

Schnell ist die Zeit seit dem ersten Spatenstich am 7. März vergangen und am Mittwoch, 26. Juli, trafen sich der Sparkassenvorstand, Vertreter des Trägers, der Stadt Schwelm, des Architektenteams, der Baufirmen sowie die Bauarbeiter und natürlich die Kinder mit ihren Eltern und die zukünftige Leiterin der Kindertagesstätte Anne Schön und ihr Team zum Richtfest. Aufgrund der Wetterlage der vorangegangenen Tage konnte das Dach jedoch noch nicht aufgesetzt werden, sodass der Kranz an einem Kran befestigt über dem zweistöckigen Bau schwebte.
„Die Wilde 13“
Vor Ort konnte das Gebäude in Augenschein genommen werden. Dabei war der Name des Kindergartens „Die Wilde 13“ Programm, und so eroberten die Kinder, ausgerüstet mit Piratenmützen, voller Begeisterung ihr neues Terrain. Nützliches Zubehör, wie Sandspielzeug und Seifenblasen, fanden sie in den bereitgestellten kleinen Piratentäschchen.
Nach der Fertigstellung können sich Eltern und Kinder in Schwelm über 73 weitere Kindertagesstättenplätze freuen, denn der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen ist in Schwelm gestiegen. Die Städtische Sparkasse zu Schwelm hat als Investor das Grundstück im vergangenen Jahr eigens zu diesem Zweck gekauft.
„Wir bekommen einen tollen neuen Kindergarten für Spiel und Spaß, der den Kindern beste Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Wir danken der Sparkasse und der Stadt für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf ein gutes Miteinander mit den Eltern und Kindern“, so Oliver Flüshöh, 1. Vorsitzender des Trägervereins.
Umwelt und Gesundheit
Die Planung der neuen Einrichtung liegt in den Händen des Schwelmer Architekten Lars Wehnau. Mit der Firma „Brüggemann Effizienzhaus“ aus Neuenkirchen fand man ein Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung im Bau von Kinder­einrichtungen. Das Unternehmen entwickelte ein Konzept, das den Bewohnern nicht nur ein optimales Gesundheits­klima garantiert, sondern auch die Natur und die Umwelt in besonderem Maße schützt.
„Mit diesem Neubau inves­tieren wir nachhaltig in die Zukunft der Stadt Schwelm und ihre Bürger“, so die beiden Sparkassen-Vorstände ­Michael Lindermann und Johannes Schulz.