Schwelmer Heimatfestabend

Schwelm. Beim Schwelmer Heimatfest gibt es eine neue, wichtige und ungewohnte Änderung: der Heimatfestabend wird in diesem Jahr erstmals eine Woche vor dem eigentlichen Fest stattfinden, also bereits am Freitag, 28. August 2015.

Der Grund hierfür ist aber einfach und verständlich, denn so haben die Nachbarschaften erstmals auch Gelegenheit, an dem traditionellen Abend teilzunehmen. Bislang waren sie stattdessen mit dem Endspurt beim Wagenbau beschäftigt.

Nichts ändert sich hingegen am Ort, gefeiert wird wie üblich in der Eventhalle in der Eisenwerkstraße 4. Auf der Bühne gestalten in diesem Jahr etwa 150 Aktive aus verschiedenen Schwelmer Vereinen ein buntes Festprogramm. Zusammengestellt wurde dieses von Kulturbüroleiterin Gabriele Weidner.

Zweigeteilt

Marc Weide moderiert den gesamten Heimatfestabend auf „Zauberhafte“ Art. (Foto: Stadtverwaltung Schwelm)
Marc Weide moderiert den gesamten Heimatfestabend auf „Zauberhafte“ Art. (Foto: Stadtverwaltung Schwelm)

Los geht es exklusiv für Senioren bereits um 16 Uhr, der Heimatfestabend „für Jedermann“ startet dann um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Zu beiden Terminen gibt es Wortbeiträge – zum Teil auf Schwelmer Platt – von Bürgermeister Jochen Stobbe, Ehrennachtwächter Christian Fasel, Paul Niepmann, Irmgard Weinreich sowie erstmals Christiane Sartor und Enzo Caruso. Auf der Bühne stehen außerdem das Kinderballett der Spielvereinigung Linderhausen, die Turngemeinde Rote Erde, der Ennepetaler Tanzclub Rot-Gold, das Theater Flick Flack, die Dance Works Ballettschule Gabi Hilpert und der Chor „De Nohbern“.

Nur abends treten zusätzlich die Tanzschule Wegener, der Schwelmer Akkordeonclub ’67 sowie das orientalische Tanz-Duo „Lonya und Saya“ auf.
Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag vom Salonorchester „Schwelmer Melange“ der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Ann-Kristin Mertmann. Am Abend spielt die Big Band der Freiwilligen Feuerwehr Schwelm unter Leitung von Rüdiger Leckebusch. „Zauberhaft“ moderiert werden beide Vorstellungen von Marc Weide.

Pro Vorstellung gibt es 350 Sitzplätze. Der offizielle Kartenverkauf für den Heimatfestabend beginnt am Montag, 17. August, um 14 Uhr im Kulturbüro, Moltkestraße 24, Zimmer 207. Schriftliche oder telefonische Kartenvorbestellungen werden ab dem darauffolgenden Dienstag bis Mittwoch, 26. August, um 12 Uhr entgegengenommen. Falls danach noch Karten übrig sind, gibt es diese an der Abendkasse. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 10 Euro.

XL-Tasche

Zusätzlich wird auch in diesem Jahr wieder die „XL-Tasche“ angeboten. 25 dieser Taschen stehen zum Preis von je 35 Euro bereit. Käufer der Tasche sichern sich einen besonderen Platz im vorderen Bereich der Halle mit besonders guter Sicht auf die Bühne. In der Tasche befinden sich außerdem viele Überraschungen, etwa Gegenstände und Gutscheine, die einen direkten Bezug zu Schwelm und dem Heimatfest haben.

Die Käufer der „XL-Taschen“ nehmen außerdem auf dem Heimatfestabend an einer Verlosung teil. Hauptgewinn ist die Mitfahrt auf dem Dacho-Wagen beim Heimatfestzug. Die Taschen gibt es bereits ab kommenden Montag, 10. August, – also eine Woche vor offiziellem Vorverkaufsbeginn – im Kulturbüro.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist eine Heimatfest-Tombola. Lose gibt es im Kulturbüro oder direkt auf dem Heimatfestabend, die Verlosung findet während des Abendprogramms statt.
Viele Weitere Infos zu Heimatfest und Kirmes, die vom 4. bis 8. September stattfinden, bekommen unsere Leserinnen und Leser am Samstag, 29. August. Dann erscheint wieder unsere jährliche Beilage zum Thema.