Sprockhövel: Die Tasse zur Trasse

Sprockhövel. (san) Schicke Tasse zum Spektakel auf der früheren Eisenbahn-Trasse: In zwei Ausführungen mit der Inschrift „KaffeeTrasse – Das Original in Sprockhövel“ können die Kaffeebecher ab Montag, 18. Mai 2015, zum Preis von 7 Euro in den Bürgerbüros der Stadt Sprockhövel erstanden werden. Ein Teil des Erlöses wird in das Trassenprojekt fließen.

Beate Prochnow vom Stadtmarketing-Verein Sprockhövel präsentiert die schmucken Trassen-Tassen, die ab Montag zu haben sind. (Foto: Stadt Sprockhövel)
Beate Prochnow vom Stadtmarketing-Verein Sprockhövel präsentiert die schmucken Trassen-Tassen, die ab Montag zu haben sind. (Foto: Stadt Sprockhövel)

Während die Trassen-Fans dann aus ihren Tassen das heiße, aufmunternde Gebräu schlürfen, sind sie vom Stadtmarketing- und Verkehrsverein Sprockhövel aufgerufen, pfiffige Ideen zu einem einprägsamen Namen abzuliefern: „’Samba-Trasse’, ’Nordbahn-Trasse’, ’Panorama-Radweg’ oder ’RuhrtalRadweg’ sind in aller Munde. Nun suchen wir auch einen Namen für die Trasse auf Sprockhöveler Stadtgebiet. Er sollte den speziellen Charakter dieser Trasse ausdrücken und einprägsam sein. Vorschläge an den Stadtmarketing- und Verkehrsverein, E-Mail: info@svvsprockhoevel.de. Einsendeschluss ist der 30. Juli 2015; der Gewinner wird bei der Kaffee-Trasse am 30. August bekanntgegeben.“

Lars Langewiesche, Mitarbeiter der Stadt Sprockhövel und EDV-Experte, sorgt am 30. August dafür, dass auf der gesamten Länge der Kaffee-Trasse ein freies W-LAN zur Verfügung steht.  Denn an dem Tag veranstalten der Stadtmarketing- und Verkehrsverein und die Lokale Agenda 21 Sprockhövel auf der ehemaligen Bahntrasse eine „Kaffee-Trasse“: Jede Privatperson, jeder Verein, jede Schule oder Firma kann auf dem Rad- und Wanderweg Tische und Bänke mieten und dort von 14 bis 18 Uhr sein eigenes Programm gestalten.

Start ist an der Mathilde-Anneke-Schule in Niedersprockhövel. Die Tische werden in Richtung Bossel aufgebaut. Die Miete für einen Tisch und zwei Bänke  (Bierzeltgarnitur) beträgt 20 Euro. Für Sonnen- und Regenschutz muss jeder Teilnehmer selbst sorgen. Eine Online-Anmeldung ist bis zum 30. Juni 2015 möglich.