Gemeinsam kochen mit den und für die Liebsten

Hagen. (AnS) Ein Kochbuch muss nur Rezepte enthalten? Mitnichten! In Giorgio Locatellis „Italy. Made at Home. Gerichte für meine Liebsten“ (ISBN 978-3-95961-246-3, Christian-Verlag) gibt es nicht nur die Listen der Zutaten und die Beschreibung der Zubereitung, sondern auch nette und kleine Geschichten zum Rezept selbst. Liebevoll kommentiert der italienische Spitzenkoch Giorgio Locatelli seine 150 besten Familienrezepte in seinem bisher persönlichsten Buch.

Inspirierend und alltagstauglich: „Solange ich den Küchenschrank öffne und ein Päckchen Spaghetti, einen Beutel Risotto-Reis und etwas Pizzamehl darin finde, weiß ich, ich habe alles für eine Mahlzeit da“, erklärt der Koch und zelebriert einfache Spaghettisauce genauso wie einen raffinierten Schokokuchen, ein leckeres Kaninchen-Frikassee oder geschmorten Sepia. Damit eine ganze Familie satt wird, sind – typisch italienisch – die Rezepte immer für sechs Personen angelegt.

Die Rezepte kocht der Koch am liebsten in seinem Zuhause, das an verschiedenen Orten sein kann – dort, wo seine Familie wohnt, wo er arbeitet oder Urlaub macht. Entsprechend vielfältig sind die Einflüsse, denen die Gerichte unterliegen. Ungewöhnliche Zutaten verwendet der Koch und doch ist dank guter Erklärungen und Beschreibungen der Bestandteile die Gelingsicherheit hoch. Und die kleinen Geschichten rundherum runden das Buch ab.
Ein Kochbuch, das Lust macht, sich mal wieder gemeinsam mit Freunden oder der Familie an den Herd zu stellen und etwas Gutes zu zaubern.