14. Gevelsberger Gitarrenfestival

Gevelsberg. (zico) Die „Gitarrenstadt Gevelsberg“ greift wieder in die Saiten! Die bereits 14. Auflage des Gevelsberger Gitarrenfestivals lockt vom 12. bis 18. April 2014 talentierte Schüler, ambitionierte Wettbewerbsteilnehmer und renommierte Gitarrenvirtuosen in die Engelbertstadt. Nicht zu vergessen sind die Musikfreunde klassischer Gitarrenklänge, die bei sechs Konzerten herausragende Hörgenüsse miterleben können.

„Nein, ich werde in diesem Jahr noch nicht aktiv teilnehmen“, scherzte Bürgermeister Claus Jacobi bei der Präsentation des Festivals – Ausdruck der gelösten Atmosphäre, in der sich die Organisatoren von der Musikschule und der Stadt Gevelsberg, die Künstler und Jurymitglieder, die Sponsoren um den Hauptunterstützer Sparkasse Gevelsberg und nicht zuletzt die Schüler und Wettbewerbsteilnehmer Jahr für Jahr in der Gevelsberger Musikschule, Lindengrabenstraße 18, begegnen. So mancher „Running Gag“ hat sich mit der Zeit entwickelt; dazu gehört auch die Vision, dass das Stadtoberhaupt eines Tages selbst die musikalische Bühne erobert. „Mir ist der Wahlkampf dazwischen gekommen – im nächsten Jahr dann“, gab Jacobi diesmal als Alibi zum Besten.

Renommierte Solisten dabei

„Erneut ist es uns gelungen, hochkarätige, international renommierte Gitarrensolisten zum Festival zu locken“, freute sich unterdessen Musikschulleiterin Dagmar Tewes, dass bei der 14. Auflage in künstlerischer Hinsicht noch auf das Mitwirken des Bürgermeisters verzichtet werden kann.

Stattdessen werden die Teilnehmer – Studierende, Musiklehrer, angehende Gitarrenstudenten, fortgeschrittene Schüler und besondere Liebhaber der Gitarrenmusik – in den Genuss von vier Unterrichtseinheiten an den Instrumenten Mandoline oder Gitarre kommen. Die Teilnahme als Duo, Trio oder in noch größerer Besetzung sowie Gitarre Plus (andere Instrumente) ist ebenso möglich.

Meistergitarre zu gewinnen

Diese aktiven Teilnehmer messen sich auch in einem Wettbewerb, der am Dienstag, 15. April 2014, beim Finale ab 19 Uhr im Ennepe-Finanzcenter der Sparkasse, Mittelstraße 2-4, entschieden wird. Erster Preis ist eine Meistergitarre aus der Werkstatt von Curt Claus und Marc-Julian Voigt im Wert von 4.600 Euro. Der Eintritt zum Wettbewerbskonzert ist für alle Interessenten frei.

Die Experten der Jury gestalten während des Gevelsberger Gitarrenfestivals auch Meisterkonzerte, die sich kein Gitarrenfreund entgehen lassen sollte, wie Jurypräsident Professor Hans-Werner Huppertz anrät: „Dagmar Tewes bringt hier immer wieder die richtigen Leute zusammen.“ Besonders angetan hat es Huppertz offensichtlich Gary Ryan, der am Donnerstag, 17. April, den Schlusspunkt hinter die Reihe der Meisterkonzerte setzt: „Ryan ist Leiter der Gitarrenabteilung des Royal College London – als Typ ‚ne Granate und ein toller Gitarrist!“

Die folgenden Meisterkonzerte finden in der Erlöserkirche, Elberfelder Straße 16 in Gevelsberg, statt. Die Kirche aus dem Jahre 1826 bietet eine hervorragende Akustik, um die Gitarrenklänge in ihrem vollen Umfang erklingen zu lassen.

Jury-Mitglieder konzertieren

Das Eröffnungskonzert des „Allstar-Ensembles“ mit dem Titel Crazy Guitar Night gestalten am Samstag, 12. April, 19 Uhr, alle Jurymitglieder und ihre musikalischen Gäste, als da wären: Roberto Aussel, Danielle Cumming, Eden – Stell Duo, Frank Gerstmeier, Hans-Werner Huppertz, Gary Ryan, Dagmar Tewes, Detlef Tewes und „Max – die Band“, bestehend aus Martin Rex und Vater Witold, der stellvertretender Leiter der Musikschule ist.

Am Sonntag, 13. April 2014, 20 Uhr, folgt das „Eden-Stell Guitar Duo“, bestehend aus den Briten Chris Stell und Marc Eden.

Frank Gerstmeier, Professor Hans-Werner Huppertz und Detlef Tewes, der Bruder der Musikschulleiterin und Mandolinespieler von Weltgeltung, finden sich am Montag, 14. April, 20 Uhr, zu einem spielfreudigen Trio zusammen.

Am Mittwoch, 16. April 2014, 20 Uhr, gibt dann der Argentinier Roberto Aussell Kostproben seines Könnens. Im Rahmen dieses Konzertes findet auch die Preisübergabe an die besten Wettbewerbsteilnehmer statt, die am Vortag ermittelt wurden.

Zum Abschluss der Reihe ist dann am Donnerstag, 17. April 2014, 20 Uhr, Gary Ryan zu hören. Karten für die Konzerte gibt es zum Preis von je 13 Euro (ermäßigt neun Euro) bei der Musikschule der Stadt Gevelsberg, Lindengrabenstraße 18, Ruf (02332) 2851. Tickets für das Eröffnungskonzert kosten 15 Euro (ermäßigt zehn Euro), ein Abonnement für drei Konzerte schlägt mit 35 Euro (ermäßigt 24 Euro) zu Buche.