32. Ennepetaler Freundschaftsfest: Bunt, tolerant und lecker

(v.l.): Ronja Ebner, Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG, Florian Englert, Geschäftsführer Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG, Diane Rudloff-Heiner, Fachbereich 3, Abteilung Kultur, und Michael Schmidt, Fachbereichsleiter Fachbereich 3, Abteilung Jugend, Soziales und Bildung laden zum Fest ein.
(v.l.): Ronja Ebner, Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG, Florian Englert, Geschäftsführer Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG, Diane Rudloff-Heiner, Fachbereich 3, Abteilung Kultur, und Michael Schmidt, Fachbereichsleiter Fachbereich 3, Abteilung Jugend, Soziales und Bildung laden zum Fest ein. (Foto: Kluterthöhle und Freizeit)

Ennepetal. Bunt und tolerant geht es am Sonntag, 17. Juni, von 11 bis 16.30 Uhr beim Internationalen Freundschaftsfest in der Ennepetaler Fußgängerzone zu. Die von der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG organisierte Veranstaltung findet bereits zum 32. Mal statt.

Den Auftakt bildet wie in den letzten Jahren ein Stadtgottesdienst um 11 Uhr. Bürgermeisterin Imke Heymann eröffnet um 12 Uhr das Fest. Anschließend sorgen deutsche und internationale Folkloregruppen wie die portugiesische Tanzgruppe „Coracao do Minho“, die Country-Freunde-EN, das Alevitische Kulturzentrum Hagen mit türkischer Musik oder die griechische Volkstanzgruppe „Amalia“ auf der Marktplatz-Bühne für gute Stimmung und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Während und zwischen den Aufführungen können die Besucher sich auf eine kulinarische Reise begeben: die zahlreichen Stände in der Fußgängerzone bieten internationale Spezialitäten wie u.a. tamilische und thailändische Speisen.

Beim Menschenkicker-Turnier spielen verschiedene Mannschaften um den Wanderpokal und weitere Preise. Kinder und Jugendliche können sich am Spielmobil der Evangelischen Stiftung Loher Nocken austoben. Zwischen 13 und 18 Uhr laden die Einzelhändler an der Voerder Straße zum Bummeln und Einkaufen am verkaufsoffenen Sonntag ein.