Ausbildungsmesse mit neuer Internetseite

Ennepetal. (pen) Die Ausbildungsmesse „Für die Zukunft
ausbilden“ öffnet am kommenden Freitag, 23. September 2016, zum achten Mal ihre
Pforten auf dem Betriebshof der Verkehrsgesellschaft Ennepe-­Ruhr (VER) in
Ennepetal. Bereits jetzt können Schüler und Eltern eine dazu neu gestaltete
Internetseite nutzen, um ihren Besuch vorzubereiten.
„Für uns ist die überarbeitete Seite ein wichtiger Baustein, der es allen
Interessierten möglich machen soll, im Angebot von 150 Unternehmen und 5
Hochschulen sowie 200 Ausbildungsmöglichkeiten den Überblick zu behalten. Im
Vergleich zur alten Version finden sich deutlich mehr Informa­tionen, die
helfen zu entscheiden, welche Stände am Freitag, 23. September angesteuert
werden sollen“, so Gisela ­Tervooren von der Wirtschaftsförderungsagentur
Ennepe-Ruhr.
Ein Pluspunkt auf der Seite www.­ausbildungsmesse-en.de
ist ab sofort ohne Frage der Bereich „Katalog“. Hier bieten verschiedene
Abfragemöglichkeiten die Chance, individuelle Übersichten zu erstellen, die nach
Orten, Branchen oder Berufen zusammengestellt werden können. „Was bisher mühsam
aus dem gedruckten Katalog herausgesucht werden musste, ist zukünftig
­quasi­ auf Mausklick abrufbar“, unterstreicht Tervooren.
Wer in der Ergebnisliste auf eines der Unternehmen oder eine der
Institutionen klickt, erfährt erste Details über den jeweiligen Arbeitgeber,
findet einen Link zur Internetseite und bekommt einen Ansprechpartner
genannt.
Fahrplan zur Ausbildung
Ebenfalls einen Klick mehr wert ist der Bereich „Start in die Ausbildung“.
Dort finden sich Informationen darüber, was Jugendliche für einen ­guten
Start in die Ausbildung brauchen. Es gibt einen Fahrplan, der aufzeigt, wann man
sich beim Weg ins Berufsleben um was kümmern sollte und auch Tipps rund um das
Bewerben wurden nicht vergessen.
Abgerundet wird die Seite mit grundsätzlichen Angaben zur Ausbildungsmesse
sowie Grußworten von Landrat und Schirmherr Olaf Schade und den Messebotschafter
Norbert Dickel und Olaf Thon. „Wie immer in den letzten Jahren sind vor allem
die Zeilen der Botschafter sehr lesenswert“, wirbt Tervooren auch für einen
Klick in diesen ­Bereich.
Stichwort Ausbildungsmesse
„Für die Zukunft ausbilden“ wird von der Wirtschaftsförderungsagentur
Ennepe-Ruhr und der Agentur Mark im Auftrag des Kreises und mit finanzieller
Unterstützung der Agentur für Arbeit Hagen, ­organisiert. Zu den
Unter­stützern der größten nicht kommerziellen Ausbildungsmesse in
Deutschland zählen unter anderen die VER und die AVU.
Die Messe im Busdepot der VER, Wuppermannshof 7 in Ennepetal, ist am Freitag,
23. September 2016, von 8.30 bis 14 Uhr ausschließlich Schülern und Lehrern
vorbehalten. Anschließend öffnen sich die Türen bis 17 Uhr für alle
Interessierten. Erwartet werden tausende Jugendliche, die momentan noch zur
Schule gehen und in ­Kürze eine Berufsentscheidung treffen müssen.
Ihr Kommen angekündigt hat zudem Sylvia Löhrmann, NRW-Ministerin für Schule
und Weiterbildung.