Film-Reihe sorgt für französische Stimmung in Gevelsberg

Bürgermeister Claus Jacobi, Filmriss-Inhaber Klaus Fiukowski und Fachbereichsleiter Michael Pfleging (v.l.) stellten die Reihe mit französischen Filmen vor. (Foto: Claudia Eckhoff)

Gevelsberg. Auf das große Festwochenende zum Städtepartnerschaftsjubiläum zwischen Vendôme und Gevelsberg stimmt das Filmriss-Kino an der Rosendahler Straße 18 mit einer französischen Filmreihe und einem Vortrag ein.

Der französische Film „Die Pariserin – Auftrag Baskenland“ macht den Anfang. In wunderschönen Bildern erzählt Regisseur Ludovic Bernard eine temporeiche und witzige Liebesgeschichte um die bildschöne, erfolgreiche Großstadtpflanze Sybille, die im Auftrag ihrer Firma ins malerische Baskenland reist, um einen alteingesessenen Familienbetrieb aufzukaufen und an dessen Stelle einen Supermarkt zu errichten. Gezeigt wird der Film noch am heutigen Mittwoch, 23. Mai, um 19.30 Uhr.

Zeitgeschichte in Wort und Bild: „45 Jahre Partnerschaft Vendôme und Gevelsberg“ heißt der Vortrag von Fotograf Günter Lintl, den er am Montag, 28. Mai, um 16 Uhr und am Freitag, 1. Juni, um 16.30 Uhr hält. Er hat aus dem Archiv der Fotografenfamilie Fotodokumente zur Entstehungsgeschichte der Partnerschaft herausgesucht und zusammengestellt. Beim Vortrag am Freitag steht ein französischsprachiger Dolmetscher zur Verfügung. Der Eintritt kostet 7 Euro.

„Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“ stehen am Donnerstag, 31. Mai, um 15.30 Uhr, am Samstag, 2. Juni, um 17 Uhr und am Sonntag, 3. Juni, um 18 Uhr auf dem Programm. Der einzigartige Mix aus Humor und bissiger Gesellschaftskritik begeisterte über 1,1 Millionen Zuschauer.

„La Mélodie – Der Klang von Paris“, ein ausdrucksstarker Film über die verbindende Kraft der Musik mit Starkomiker Kad Merad, wird am Donnerstag, 31. Mai, um 17.30, am Freitag, 1. Juni, um 19.30Uhr, am Samstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 3. Juni, um 15 Uhr gezeigt.