Gevelsberger Adventskalender geht in die dritte Runde

Der „Gevelsberger Adventskalender“ findet bereits zum dritten Mal statt. Für den neuen ­Citymanager Marvin Klein (m.) ist es die erste große Aufgabe. (Foto: Sarah Schwarz)

Gevelsberg. (Red./saz) Die Blätter fallen von den Bäumen, die Tage werden kürzer – da ist es Zeit, an Weihnachten beziehungsweise Advent zu denken.

Für eine besondere Zeit vor Heiligabend sorgt in der Engelbertstadt bereits zum dritten Mal der „Gevelsberger Adventskalender“. Für den neuen Citymanager Marvin Klein ist dieser die erste große Aufgabe in seinem neuen Job.

Zwischen dem 1. und 24. Dezember sind unter dem Motto „Gevelsberg öffnet seine Türen“ wieder tägliche Aktionen in und vor den Geschäften rund um die Mittelstraße angedacht. Die Planungen dafür sind im vollen Gange.

Jeder ist gefragt

Ein Innenstadtprojekt dieser Art ist auf das Engagement jedes einzelnen Einzelhändlers, Gastronomen, kulturellen Vereins und ähnlichen angewiesen. In einer ersten Akquise konnte Marvin Klein bereits konkrete Aktionen mit einigen Einzelhandelsgeschäften ausmachen.

Und auch der Wegweiser-Chor und der Chor der Grundschule Silschede konnte bereits eingeplant werden. Ebenso spendet auch Kaufland wieder Adventskalender, die zur Auftaktveranstaltung an Kinder verteilt werden.

Wer sich am Gevelsberger Adventskalender beteiligen möchte, kann sich an Citymanager Marvin Klein unter E-Mail marvin.klein@procity-gevelsberg.de wenden. Dabei sind nicht nur die Geschäfte entlang der Mittelstraße angesprochen. Auch Künstlerinnen und Künstler, die sich gerne beispielsweise musikalisch einbringen möchten und noch ein Geschäft als „Bühne“ suchen, können sich bei Klein melden. Anmeldungen sollten bis zum 10. November eingehen, damit die Aktionen durchgeplant werden und die Flyer pünktlich in den Druck gehen können.

Natürlich wird der junge Citymanager auch in den nächsten Tagen und Wochen abermals durch die Innenstadt ziehen, um weitere Aktionen mit den ortsansässigen Einzelhändlern und Gastronomen zu besprechen. Eine Herausforderung für die diesjährige Aktion ist der 24. Dezember, da dieser auf einen Sonntag fällt.

Doch die Verantwortlichen in Pro City sind sich sicher, dass sie auch für diesen Tag eine geeignete Aktion finden werden.

Kreative Programmpunkte

Für die Werbegemeinschaft ist es wichtig, dass nicht nur ausschließlich Rabatt- oder klassische Werbeaktionen durchgeführt werden, da es darum bei der Idee des Innenstadt-Adventskalenders nicht geht. Preisnachlässe dürfen für den Tag natürlich begleitend eingebunden werden, aber nicht Hauptprogrammpunkt sein. So soll eine angenehme, vorweihnachtliche Atmosphäre in der Innenstadt gebildet werden, die vom Alltags-Stress ablenkt. Im vergangenen Jahr wurden drei Viertel der Aktionen musikalisch begleitet.

Weihnachtszeit wird versüßt

In diesem Jahr wird eine ganz neue „süße Verführung“ in der Innenstadt erhältlich sein. Im neuen Frühstückscafé wird eine neue „City-Schokolade“ mit dem bekannten „City Gevelsberg“-Logo und dem Motto „City Gevelsberg – erfrischend anders“ zum Verkauf parat stehen.

Pro City wird bei der Umsetzung des Adventskalenders wie immer unterstützt von den Partnern AVU, der Sparkasse Gevelsberg-Wetter und der Stadt Gevelsberg.