Historischer Kalender sorgt für die Schwelmer „MahlZeit“

Inhaberin Cerstin Czock (Mitte) und das Team der Stern-Apotheke überreichten 1.300 Euro aus der Kalenderaktion an Heike Orth von der Diakonie Mark-Ruhr für den Schwelmer Mittagstisch. (Foto: Diakonie Mark-Ruhr)

Schwelm. Seit vielen Jahren bietet die Schwelmer Stern-Apotheke einen Kalender mit historischen Motiven aus der Kreisstadt an.

Inhaberin Cerstin Czock und ihr Vater Christian unterstützen damit den Schwelmer Mittagstisch „MahlZeit“ der Diakonie Mark-Ruhr. 591,61 Euro kamen durch die „Kalender-Spenden“ der Kunden zusammen. Ein anonymer Spender hat großzügig 300 Euro dazu gegeben.

Cerstin und Christian Czock haben den Betrag auf 1.300 Euro aufgerundet.

„Dafür sind wir sehr dankbar“, freut sich Heike Orth von der Diakonie Mark-Ruhr über die Spende. „Der Mittagstisch verzeichnet eine gleich bleibend hohe Zahl an Gästen. Vielen geht es nicht primär um das Essen, sondern auch um die Gemeinschaft“, beschreibt sie den hohen Wert dieses Angebotes.

Für den 2019er Kalender können historische Bilder jederzeit in der Stern-Apotheke abgegeben werden.