In Gevelsberg öffnen sich 36 statt 24 Türchen

Bürgermeister Claus Jacobi und Gevelsbergs neuer Citymanager Marvin Klein haben gemeinsam mit „Adventskalender-Patenonkel“ Hans-Christian Schäfer und AVU-Marketingleiter Klaus Bruder (v.r.n.l.) sowie weiteren Kooperationspartnern das Programm des diesjährigen Adventskalenders vorgestellt. (Foto: Christina Schröer)

Gevelsberg. (cs) Unter dem Motto „Gevelsberg öffnet seine Türen“ findet in diesem Jahr bereits der dritte Gevelsberger Adventskalender statt. Seit dem 1. Dezember öffnen täglich ein oder mehrere Gevelsberger Einzelhändler und Institutionen auf der Mittelstraße ihre Türen und bieten weihnachtliche Aktionen an. Los ging es Freitag mit einer großen Auftaktveranstaltung, am heutigen Samstag geht es zwischen 16.30 und 17 Uhr beim Eiscafé Concetta (Mittelstraße 17) mit der A-cappella-Band „Sounds like Wednesday“ weiter.

Ein Markenzeichen

„Das tolle am Adventskalender ist, dass man jeden Tag aufs Neue einen Grund hat, die Gevelsberger City aufzusuchen, und auch die Menge der Aktionen hebt Gevelsberg von anderen Städten ab, das ist schon ein echtes Markenzeichen“, freut sich Bürgermeister Claus Jacobi über die dritte Auflage des Adeventskalenders, die mit 36 Türchen die vorherigen Jahre übertrifft. „Das haben wir vor allem unserem neuen Citymanager Marvin Klein zu verdanken, der sich sehr für das Projekt eingesetzt hat.“

Zauberei, Handarbeit und Musik

Am Sonntag, 3. Dezember, verzaubert der zaubernde Uhrmachermeister Moysini von 14 bis 15 Uhr im Bistro Papillon an der Mittelstraße 65. Gleich einen ganzen kreativen Tag bietet am Montag, 4. Dezember, Urbach´s Wollmaus (Mittelstraße 65) an. Ab 10 Uhr ist zum gemeinsamen weihnachtlichen Handarbeiten geladen. Die Aktion geht bis 18 Uhr.

Der Dienstag, 5. Dezember, ist gleich mit zwei tollen Aktionen bestückt: Um 16 Uhr findet „Weihnachtliches Singen der KiTa Schultenstraße“ bei Bücher Appelt und dem Kinderschutzbund (Mittelstraße 76) statt und ab 16.30 Uhr verkauft das Frühstück(s) Café Peterle frische Waffeln und die Saxophonistin Gina Brese wird die Aktion musikalisch untermalen. Der Erlös geht an den Weissen Ring.

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus

Ein Adventskalender-Highlight soll der Nikolaustag werden: In Zusammenarbeit mit dem Awo-Ortsverein, dem Vicus-Treff und dem Spielwarenhersteller Lego wird der Nikolaus ab 16 Uhr die ein oder andere kleine Überraschung vor dem Eiscafé Concetta verteilen. Alle Kinder sind herzlich eingelanden.

7. bis 9. Dezember

In der Lingotage Bohn (Neustraße 1) wird es am Donnerstag, 7. Dezember wieder musikalisch mit Peter Schröter.

Den Wochenausklang bildet der Juwelier Haarhaus (Mittelstraße 21), wo Kinder zwischen 16 und 18 Uhr Leonardo-Gläser bemalen dürfen.

Am Samstag, 9. Dezember öffnen sich gleich drei Türchen: Der Wegweiser-Chor wird vor Kaufland (Großer Markt 1, 11.30 Uhr) singen, bei Petit Fleur City (Mittelstraße 36) dürfen zwischen 11 und 13 Uhr kleine florale Weihnachtsgrüße gebastelt werden und die Praxis für Logopädie Spille (Mittelstraße 3) bietet das Basteln und Bemalen von weihnachtlichen Tischsets zischen 14 und 15.30 Uhr an.

Die große Auswahl an weihnachtlichen Aktionen stimmt auch Initiator und von Bürgermeister Jacobi „Patenonkel des Kalender“ genannte Hans-Christian Schäfer zufrieden: „Ich freue mich über die Entlastung durch Herrn Klein und darüber, dass er mich mit der Anzahl der Türchen übertroffen hat. Welche der insgesamt 36 Türchen sich in der zweiten Adventswoche öffnen, lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Wochenkuriers.