Schult in „Artothek“

Sprockhövel. (Red.) Um sich die Originale namhafter Künstler an die Wand zu hängen, ist normalerweise ein gewisses finanzielles Polster nötig. Nicht so in Sprockhövel, denn die dortige Kunst- und Kulturinitiative („KuKi“) unterhält gemeinsam mit der Stadt die „Artothek“, in der alle Interessierten gegen kleine Gebühr Kunst leihen können.

In der 2012 eröffneten „Artothek“ finden sich über 100 Werke lokaler, regionaler und bundesweit bekannter Künstler. So etwa auch zwei Bilder von Lothar-Günther Buchheim, der als Maler, aber auch Autor und Filmemacher („Das Boot“) internationalen Ruhm erlangt hat. Seit Donnerstag kann sich das Team der „Leihbilderei“ nun über zwei weitere namhafte Werke freuen: Die Sparkasse Sprockhövel hat aus ihrer Sammlung zwei Original-Grafiken von HA Schult als Dauerleihgaben zur Verfügung gestellt.

HA Schult

Der in Berlin lebende HA Schult ist besonders durch seine Skulpturen und Aktionskunst bekannt. So stammt von ihm etwa das geflügelte, goldene Auto auf dem Dach des Kölner Stadtmuseums. Internationales Aufsehen erregt der mehrfache Documenta-Teilnehmer seit 1996 fortwährend mit seinen „Trash People“, eintausend aus Schrott und Müll gepresste Statuen, die an vielen öffentlichen Orten der Welt gezeigt werden – von Köln, Rom und Paris über die Antarktis und Tel Aviv bis nach Tibet.

Die beiden Schult-Drucke in Sprockhövel stammen aus dem Jahr 1995 und tragen die Namen „Himmelsblume“ und „Grüner Planet“. Sie sind vom Künstler handsigniert und -nummeriert. Um diese und andere Werke auszuleihen, ist eine persönliche Registrierung nötig. Danach können für fünf Euro pro Werk die Bilder einen Monat entliehen werden, eine Verlängerung ist möglich. Die „Artothek“ befindet sich in der Zweigstelle Haßlinghausen der Stadtbücherei Sprockhövel, Gevelsberger Straße 13 (Eingang über den Hof). Sie ist dienstags und freitags von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Aktionen

Die „KuKi“ bietet aber jenseits des Bilderverleihs noch viele weitere Aktion zur Förderung von Kunst und Kultur an. So fand etwa am Samstag ein von einer Unicef-Fotoausstellung begleitetes „Müllbasteln“ für Kinder zum Weltkindertag statt. Am 9. Oktober und 6. November 2015 öffnet das Kunstcafé in der „Artothek“ (16 bis 18 Uhr), am 16. Oktober sind dort um 19 Uhr Filmaufnahmen vom Kriegsende 1945 in Westfalen zu sehen. Am 30. Oktober 2015 um 19.30 Uhr laden Jürgen Wilbert und Jochen Jasner zu einer literarisch-musikalischen Reise durch den Süden Europas ein. Und am 13. November wird mit „Sinnlichkeit Stahl“ um 19 Uhr ein Filmabend mit dem landesweit bekannten Sprockhöveler Filmkünstler Christoph Böll veranstaltet.