Spax-Schrauben aus Ennepetal: 50 Jahre Markenqualität „Made in Germany“

Weltweit wird auf und mit SPAX gebaut. Seit 50 Jahren steht die Marke für hohe Qualität. (Foto: Sander Werbung)

Weltweit wird auf und mit SPAX gebaut. Seit 50 Jahren steht die Marke für hohe Qualität. (Foto: Sander Werbung)

Ennepetal. Auf die Qualität der Verbindungstechnik von SPAX International bauen weltweit Heimwerker, Verarbeiter, Planer und Architekten.
Nicht umsonst ist für viele die SPAX der Inbegriff der Universalschraube schlechthin. Dank einer Vielzahl an innovativen Details wird bei der Arbeit mit der SPAX ein Höchstmaß an Sicherheit, Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Gestaltungsmöglichkeiten garantiert.
Weltmarke „Made in Germany“
Ein entscheidendes Qualitätsmerkmal war und ist das „Made in Germany“. Seit 1967 und bis heute wird SPAX getreu der Unternehmensphilosophie ausschließlich am heimischen Standort in Deutschland produziert und von dort in alle Welt exportiert. Nur so lassen sich die hohen Qualitätsstandards von SPAX nach fester Überzeugung des Managements regelmäßig vollständig erfüllen. Der Herkunftsnachweis wurde übrigens auch offiziell vom TÜV Nord nach einem aufwändigen Prüfverfahren zertifiziert. Das bedeutet nicht zuletzt Sicherheit und Verlässlichkeit für die Kunden im Sinne von Produktklarheit und Verbraucherschutz.
Bis zu 50 Millionen SPAX in unterschiedlichen Größen und Ausführungen verlassen pro Tag die Produktionshallen – speziell abgestimmt auf die Wünsche und Bedürfnisse der verschiedenen Kundengruppen in Industrie, Handwerk und DIY-Bereich.
Beliefert werden unter anderem der Eisenwaren-Fachhandel, das holzverarbeitende Handwerk, die Bau-, Möbel- und Kunststoffindustrie sowie Baumärk­te. Die SPAX wird über ein Netzwerk von internationalen Tochterunternehmen und Standorten weltweit vertrieben und hat sich als global verfügbare Weltmarke aus Deutschland im Bereich der Verbindungstechnik seit langem etabliert. Dabei ist SPAX als Teil der ABC-Firmengruppe ein typischer, mittelständischer ­„Hidden Champion“ geblieben.
Innovations- und Markengeschichte
Seit 1967 kommt die sprichwörtliche SPAX-Qualität jetzt aus dem westfälischen Ennepetal und sichert ungezählten Anwendern beste Verbindungen. SPAX wurde seinerzeit als erste Schraube mit eigenem Markennamen und entsprechendem Logo eingeführt und revolutionierte als Universalschraube den Markt der Verbindungstechnik. Von Anfang an wurde SPAX dabei konsequent als Qualitätsmarke aufgebaut und ausschließlich unter der Marke in der charakteristischen grünen Verpackung angeboten.
2017 kann SPAX deshalb 50-jähriges Jubiläum als Markenprodukt feiern. Seit fünf Jahrzehnten wird die Marke systematisch weiterentwickelt, um auf aktuelle Markterfordernisse und Kundenwünsche adäquat und flexibel zu reagieren. Dabei war das Produkt technisch nicht nur immer auf der Höhe der Zeit, sondern ihr meist auch ein Stück weit voraus.
SPAX wurde im Laufe der Jahre ständig technologisch durch Innovationen optimiert, um den Anspruch der Qualitätsmarke zu untermauern und zu verteidigen. Und Qualität wird bei SPAX buchstäblich auf die Spitze getrieben: Denn bei der aktuellen Serie sorgt das optimierte Greifverhalten für schnelleres Greifen der Schraube auch in beschichteten Holzwerkstoffen. Das spart Zeit – und damit Kosten.
50 Jahre Tradition und Qualität
SPAX ist nach 50 Jahren eine klassische deutsche Traditions- und Qualitätsmarke geworden, die weltweit gefragt ist. Über einen derart langen Zeitraum in einem extrem kompetitiven Umfeld erfolgreich zu sein, unterstreicht den Erfolg dieser Marke.