Sprockhöveler holt Titel bei Schäferhunde-WM

Bei der Weltmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde in Tilburg waren auch drei Teilnehmer aus dem EN-Kreis dabei. Der Sprockhöveler Kai Bäcker und seine Hündin Crazy konnten sich den Titel holen. (Foto: privat)

EN-Kreis/Tilburg. Die Weltmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde fand kürzlich in Tilburg statt. Im Bereich ­Agility verfolgten tausende Zuschauer die Wettkämpfe. Auch drei Hundesportler aus dem EN-Kreis nahmen mit fünf Hunden teil: Susanne Constantin mit Sammy und Kiara aus Ennepetal, Iris Dörr mit Grace aus Gevelsberg und Kai Bäcker mit Clementine und Crazy aus Sprockhövel.

Nach zwölf Durchgängen an den ersten beiden Tagen zogen zwanzig von hundert Teams ins Finale ein. Iris Dörr mit Grace verpasste es knapp. Susanne Constantin schaffte den Einzug ins Finale mit Sammy und Kai Bäcker konnte sich mit Clementine und Crazy behaupten.

Beim Finale am dritten Tag sicherte sich Kai Bäckers Hündin Clementine den zwölften Platz. Susanne Constantin und Sammy bestachen durch einen harmonischen und fehlerfreien Lauf, der ihnen den vierten Platz einbrachte. Kai Bäcker und Crazy wurden Weltmeister 2017.

Die drei Hundesportler trainieren in Gevelsberg und Sprockhövel. Sie haben in der Vergangenheit ihre Hunde Jugendlichen aus ihren Vereinen zur Verfügung gestellt. Auch diese haben schon Erfolge zu verzeichnen. In beiden Vereinen ist die Jugendarbeit ein wichtiger Bestandteil.