Zeit für neue Microclocks-CD

Sprockhövel/EN-Kreis. (zico) „Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ Das dem französischen Schriftsteller Victor Hugo (1802-1885) zugeschriebene Zitat könnte man auch auf die Musik der heimischen Erfolgsband „Microclocks“ ummünzen. Nachdem die Band um den Sprockhöveler Sänger und Bandgründer Jens Tetzner bereits beim ,Deutschen Rock & Pop-Preis’ mächtig abgeräumt und mit ihrer ersten Single „Is Anybody Out There?“ sogleich Platz 8 der Deutschen Alternative Charts erreicht hatte, schlägt nun eine weitere große Stunde für Microclocks.

Seite an Seite mit Marilyn Manson

Im August 2014 werden Jens Tetzner und seine Bandkollegen im Rahmen des M‘era Luna-Festivals auftreten – neben so bekannten internationalen Größen wie US-“Schockrocker“ Marilyn Manson oder Within Temptation. Das bereits in der 15. Auflage veranstaltete Festival findet jährlich am zweiten Augustwochenende auf dem Flughafengelände im niedersächsischen Hildesheim statt und war im vergangenen Jahr mit über 25.000 Besuchern ausverkauft. An zwei Tagen finden auf mehreren Bühnen Auftritte von Bands sowie darüber hinaus nachts ein Disko-Programm statt. Für Jens Tetzner ist das Festival nicht nur aufgrund der Größenordnung etwas ganz Besonderes. „Beim M‘era Luna werden wir unter anderem mit Paradise Lost auftreten, die definitiv zu meinen Lieblingsbands gehören, wenngleich mir ihr Stil Ende der 1990-er Jahre besser gefallen hat als heute“, sagt der Sprockhöveler.

Unheilig-Produzent gibt letzten Schliff

Die Zeit bis zum bisher größten Auftritt in ihrer Laufbahn hat die Band ebenfalls schon durchgeplant. Neben intensiven Proben werden Microclocks in den kommenden Wochen ins Studio gehen.Vor einigen Monaten nämlich lernte die Band bei einem ihrer mittlerweile deutschlandweiten Auftritte Erfolgsproduzent Olaf Wollschläger, der unter anderem mit Unheilig zusammengearbeitet hat, kennen. Dieser möchte nun den neuen, bereits vorprozierten Microclocks-Titeln den letzten Schliff verpassen. Wenige ausgewählte Songs sollen dann vorerst exklusiv auf den offiziellen CD’s des M‘era Luna-Festivals, alle möglichst bald auf einem neuen Album zu hören sein.

Feuertaufe bestanden

Zumindest die „Feuertaufe“ hat das neue Songmaterial bereits erfolgreich bestanden. Im Zuge ihrer Live-Auftritte hat die Band einige der Lieder bereits ausprobiert. Und auch bei den Radio-Hörern erfreuen sich Microclocks zunehmend an Beliebtheit. Anfang des Jahres war die Band mit einem der neuen Titel bereits mehrere Wochen in den Top 20 der Ruhrcharts, den Hitlisten der hiesigen Lokalradios, vertreten. „Das Festival ist natürlich eine Riesenchance, um noch weiter auf uns aufmerksam zu machen“, schwingt in Jens Tetzner die Hoffnung mit, das eigene Netzwerk und die Hörerschaft auch im Hinblick auf die nahende Album-Veröffentlichung weiter zu vergrößern…

Wer nicht bis zur Veröffentlichung des neuen Tonträgers warten möchte, der kann den Sound von „Microclocks“ auf der erfolgreichen CD „Opinions are on sale“ erleben. Der wochenkurier verlost fünf Exemplare – einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Tick Tack“ versehen und bis zum 30. April 2014 an den wochenkurier, Mittelstraße 63-65 in 58285 Gevelsberg, senden. Die Gewinner werden in der nächsten Ausgabe veröffentlicht, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!