23. Oldie-Night in Alt-Wetter

Wetter. 23 Jahre alt und kein bisschen leiser, so präsentiert sich auch am Samstag, 7. März 2015, wieder die Oldie-Night der Freiwilligen Feuerwehr Alt-Wetter. Organisator Detlef Fuge freut sich, mit der Veranstaltung zum kulturellen Leben in Wetter beigesteuert zu haben.

„Immerhin haben – diese Oldie-Night mitgezählt – bereits 42 verschiedene Coverbands in Wetter ihr Können unter Beweis gestellt. Es macht uns selbst auch unheimlichen Spaß, mit den Oldie-Fans aus Nah und Fern, die man schon als treue Fangemeinde bezeichnen kann, zu feiern.“ Selbstverständlich sollen auch in diesem Jahr wieder drei Coverbands für eine tolle Atmosphäre sorgen und den Stadtsaal zum Brodeln bringen.

Von Beach Boys bis Extrabreit

Für den nötigen Anfangsschwung sorgt die Coverband „Greyhound“ aus Ennepetal. Im Programm haben sie bewährte Rock-Klassiker mit Schwerpunkt der 70er und 80er Jahre und unvergessene Höhepunkte des Deutsch-Rock. Ab und zu gibt es auch ein paar „Extrabreit“-Songs auf die Ohren, denn für die Hagener Kultband hat „Greyhound“ mehrfach als Support gespielt. Bei ihrem Party-pur-Programm für Freunde handgemachter Rockmusik wird der Zündfunke im Stadtsaal mit Sicherheit schnell überspringen.

Die zweite Band des Abends, „Magic Touch“ aus Gelsenkirchen, konnte im letzten Jahr bereits auf ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum zurückblicken. Die fünf Sänger ahmen die Stimmen von Bon Jovi, Brian Adams, Peter Maffay, den Beach Boys und vielen mehr täuschend echt in zum Teil humorvollen Parodien nach. „Magic Touch“ treten bereits zum fünften Mal bei der Oldie-Night auf.

Aus Iserlohn kommt „Fireball“. In den 23 Jahren seit der Gründung hat die Band auf fast jedem Großereignis im Märkischen Kreis und darüber hinaus gespielt. „Fireball“ begeistert die Oldiefans mit einem kompetenten Mix aus 40 Jahren Rock- und Pop-Geschichte.

Vorverkauf

Eintrittskarten werden in Wetter für 13 Euro bei folgenden Vorverkaufsstellen angeboten: Optik Kerssen (Bahnhofstraße 5), Bücherstube Draht (Kaiserstraße 95), Fa. Rusche-Sieper (Königstraße 56), Elektro Jüdith (Hauptstraße 47), Reise-Center Wengern (Fabriciusstraße 5-7) „Rappelkiste“ (Friedrichstraße 18) und Gabis Blumenladen (Grundschötteler Straße 82). Für die Herdecker Oldie-Fans gibt es Eintrittskarten wieder in der Buchhandlung Herdecke (Hauptstraße 21).

Noch ein Hinweis: Die Veranstaltungen in den vergangenen Jahren waren immer im Vorverkauf bereits ausverkauft. Es empfiehlt sich also, sich rechtzeitig Karten zu besorgen. An der Abendkasse, sofern es dann noch eine gibt, kosten die Eintrittskarten 15 Euro.