Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Hagen. Gegen 18.00 Uhr musste ein 31 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Mittwochabend, 28. November, auf dem Märkischen Ring in Höhe der Kinkelstraße verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 25 Jahre alte Peugeot-Fahrerin bremste ihrerseits bis zum Stillstand ab. Im nächsten Augenblick prallte eine 30-jährige Seat-Fahrerin ins Heck des Peugeots und schob diesen auf den Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls lösten in dem Seat die Airbags aus und bewahrten die 30-Jährige vor schweren Verletzungen. Dennoch brachte ein Rettungswagen die junge Frau vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Sowohl ihr Wagen, als auch der Peugeot waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei 10000 Euro.