„Aus Angst wächst Mut“

Hagen. (red./lz) Aus dem Projekt der evangelischen Bildungsstätte Berchum „Meine Geschichte – Unser Buch“ entwickelte sich – durch die Zusammenarbeit von 19 Jugendlichen aus Hagen und ganz Nordrhein-Westfalen – die beeindruckende Schrift „Aus Angst wächst Mut“. Das Buch mit den während des Projekts und danach entstandenen Geschichten ist nun im Luther-Verlag in Bielefeld erschienen.

Im Kultopia Hagen erhielten die jugendlichen Autoren und Autorinnen jetzt durch die Herausgeber Gandhi Chahine und Matthias Hoof ihre jeweiligen Exemplare.

Ideenreichtum und Geschichten erzählen

Im Sommer 2014 trafen sich die Jungautoren für eine Woche in Berchum zur Schriftsteller-Werkstätte.

Erst einmal ging es bei dieser Schreibwoche vor allem darum, Grundlagen zu erlernen und sich auszutauschen. Dabei stand die Frage: „Wie sieht eigentlich eine Kurzgeschichte aus?“ ebenso auf dem Programm wie die Überlegung nach dem Aufbau einer guten Geschichte.

Der Schreibwoche folgte abschließend noch ein Schreibwochenende, an dem sich alle 19 Jugendlichen trafen, um ihre individuellen und oft sehr persönlichen Storys fertigzustellen. „Den endgültigen Feinschliff haben wir dann auch noch von Zuhause aus gemacht“, erklärt Fatma, die ihre Geschichte „Hoffnung“ nennt.

Die 21-jährige Schülerin aus Hagen schreibt über einen Abschied. Sie schreibt über die angsterfüllte Reise in ein fremdes Land und den Willen seiner Familie treu zu bleiben, im Notfall mitzugehen, egal wohin der Weg einen führt. Sie erzählt von der Stärke einer Mutter und ihrer Hoffnung, dass alles was kommt, gut werden wird.

Autobiographisch und anrührend

Die überwiegend autobiografischen Texte handeln neben Abschied und Freundschaft, natürlich auch – wie der Titel beschreibt – von Ängsten und Hoffnungen.

Auf insgesamt 142 Seiten teilen die Jugendlichen ihre Empfindungen von Enttäuschung, Neuanfang bis zu den Themen Tod und Glauben. Mehdi Ramadan aus Hagen schrieb beispielsweise über ein Erlebnis am Grab seines Opas, das ihn nachhaltig prägte.

Die Kurzgeschichten, die in ihrer Länge maximal neun Seiten umfassen, sollen demnächst auch im Rahmen einiger Lesungen vorgestellt werden. In Kooperation mit einer Hagener Buchhandlung und verschiedenen Stadtbibliotheken in der Volmestadt und Umgebung erhalten die Jugendlichen so die Möglichkeit, ihre Geschichten selbst zu erzählen. Genaue Termine hierzu werden noch festgelegt.

„Aus Angst wächst Mut“ kostet 12,95 Euro und zeigt eine bunte Auswahl verschiedener Lebenseindrücke aus dem Alltag Jugendlicher. Jede Geschichte hat hier seine ganz eigene Wirkung. Ein tolles Projekt, das nun seine Früchte trägt, denn wann veröffentlicht man mit 13 Jahren schon mal sein eigenes Buch?

Insgesamt wurden 500 Bücher in Produktion gegeben und stehen im Handel zur Verfügung.