Auseinandersetzung vor Hagener Kneipe führte zu Ingewahrsamnahme

Hagen (ots). Am frühen Sonntagmorgen waren Polizeibeamte in der Kampstraße eingesetzt, dort war es zwischen zwei Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Zeugen und Gäste eines nahe gelegenen Lokals hatten die Leitstelle informiert, da die Situation gegen 04.20 Uhr zu eskalieren drohte.

Beim Eintreffen der Beamten baute sich ein 25 Jahre alter und deutlich betrunkener Mann vor seinem 31 Jahre alten Kontrahenten auf. Dabei gestikulierte er wild mit den Armen und beleidigte lautstark die Polizeibeamten. Aufgrund seiner Drohgebärden brachten ihn die Einsatzkräfte schließlich zu Boden, legten ihm Handfesseln an und fuhren in zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam. Während der polizeilichen Maßnahmen am Einsatzort drängte sich mehrfach der 28 Jahre alte Bruder des Randalierers zwischen Polizisten und weitere Beteiligte. Er störte die Anzeigenaufnahme und versuchte ständig das Geschehen mit seinem Mobiltelefon aufzuzeichnen. Da er weder auf wiederholte Ansprache durch die Polizisten noch durch einen anwesenden Freund reagierte und die Aufnahmen nicht stoppte, wurde auch er dem Gewahrsam zugeführt.

Dort zeigte er sich einsichtig, sodass er von dort aus seinen Weg fortsetzen konnte.