Ausgleich! Phoenix erkämpft Spiel vier

(Foto: Jörg Laube)

Hagen. Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen hat einer herausragenden Saison ein weiteres Kapitel hinzugefügt: Nach einer kämpferisch überragenden Partie rangen die Feuervögel den Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg in der Enervie-Arena mit 95:89 (46:51) nieder und stellten so die Viertelfinalserie der BBL-Playoffs auf 1:1.

Vor 3.145 Zuschauern in der ausverkauften Halle erzielte der bärenstarke Adam Hess (Nr. 6) 28 Punkte, davon acht Dreier. Vor den laufenden Kameras von Sport1 mit einem aufgekratzten Frank „Buschi“ Buschmann (der hinterher die Humba auf dem Heuboden machte!) übertraf das Spiel von der ersten Sekunde an alle Erwartungen.

Mit ihrer unorthodoxen Spielweise kämpften die Hagener eine – keineswegs enttäuschende Bamberger Mannschaft – regelrecht nieder. Dementsprechend ohrenbetäubend war der Jubel am Ischeland.

Die Viertelfinalserie steht damit 1:1. Spiel drei findet am Sonntag, 12. Mai 2013, um 19.30 Uhr in der Stechert-Arena in Bamberg statt. Spiel vier wird dann am Mittwoch, 15. Mai 2013, um 19.30 Uhr wieder in der Enervie-Arena ausgetragen.

Coach Ingo Freyer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Wir freuen uns über das zweite Heimspiel. Wir haben unser Ziel erreicht, eines von zwei Spielen zu gewinnen. Das wollen wir in den nächsten beiden Spielen wieder schaffen!“