Awo bietet Tagesfahrt ins Automatenmuseum

Haspe. Eine Tagesfahrt bietet die Arbeiterwohlfahrt Haspe-­Westerbauer am Dienstag, 5. März, zum Deutschen Automatenmuseum nach Espelkamp. Das Deutsche Automatenmuseum auf Schloss Benkhausen präsentiert eine seit 1985 wachsende einzigartige Kollektion historischer Münzautomaten der Unternehmerfamilie Gauselmann, die aktuell etwa 1.800 Exponate aus aller Welt umfasst.

Als Museum für Technik-, Kultur-, Design- und Wirtschaftsgeschichte werden für die Besucher in einer Dauer- und einer wechselnden Sonderausstellung permanent 200 historische Exponate gezeigt. Diese bieten dabei nicht nur einen Einblick in die technische Entwicklung, sondern auch in die Geschichte der Automaten und ihre gesellschaftliche Relevanz.

Ob Schokoladenverkäufer aus der Kaiserzeit, einarmige Banditen, amerikanische Musikboxen, farbenfrohe Flipper, leuchtende Geldspieler oder selbstspielende Klaviere – all diese münzbetriebenen Automaten von 1888 bis 1977 üben noch im 21. Jahrhundert eine große Anziehungskraft aus. Ebenfalls wird es einen Besuch bei der Firma Gauselmann, einem der großen europäischen Automatenhersteller, geben.

Im Preis von 38 Euro sind Busfahrt, Werksbesichtigung, der Museumsbesuch mit Führung und „Spare Ribs bis zum Sattwerden“ enthalten. Anmeldungen sind möglich in der Awo am Hüttenplatz und Westerbauer. Weitere Infos gibt es bei Jochen Weber unter Tel. 0171/ 4082524.