Betrunkener Autofahrer will die Polizei austricksen

Hagen. Heute (Freitag) erhielt die Polizei gegen 02.20 Uhr einen Einsatz zur Straße Am Sportpark. Dort sollte ein Auto ständig auf und ab fahren. Außerdem sei laute Musik aus dem Fahrzeug zu hören. Eine Streifenwagenbesatzung traf kurz darauf am Einsatzort ein. Hier fiel den Polizisten ein weißer PKW auf, dessen Fahrer offensichtlich Probleme beim Anfahren hatte. Die Beamten folgten dem Fahrzeug. Der Autofahrer hielt seinen PKW an und parkte in der Straße Am Sportpark. Dann wechselte er auf den Beifahrersitz.

Die Polizisten überprüften den 32-jährigen Mann und bemerkten, dass er offensichtlich erheblich alkoholisiert war. Daher sollte der Autofahrer die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Der 32-Jährige entgegnete, dass er doch nur Beifahrer war. Das Auto sei durch eine unbekannte Person geführt worden. Er blieb trotz eindeutiger Beweislage bei seiner Version und begleitete die Polizisten nur Widerwillig zur Wache. Hier wurde festgestellt, dass der 32-Jährige neben Alkohol auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.