Das „Springefest“ wird volljährig

Hagen. (Red.) Die Vorbereitungen für das 18. Familienfest auf der Springe in Hagen vom 12. bis zum 14. August gehen auf die Zielgerade. Offiziell eröffnet wird der Partyspaß am Freitag, 12. August um 19 Uhr mit dem Unplugged-Duo „Any Beat Counts“. Um 20 Uhr erfolgt der traditionelle Fassanstich und die Eröffnung durch Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz.

Musik aus allen Genres

Weiter geht’s um 20.30 Uhr bis 24 Uhr mit der großen Springe-Eröffnungsparty.
Die Band „Helden der Heimat“ bietet den Besuchern ein Best-of-Konzert mit allen großen deutschen Rock-, Pop- und Chart-Hits von den 80ern bis heute.
Am Samstag, 13. August, gibt es eine Veränderung bezüglich des Wochenmarktes. Die Markthändler laden zu einem kleinen Frischemarkt vor der Johanniskirche zu den gewohnten Zeiten ein. Sie beschränken sich auf Kulinarik und Lebensmittel.
Ab 15 Uhr präsentiert „Jack Jonas & Band“ eigene akustische Songs im Stil Folk/Pop, und die Band „Finka“ ist um 19 Uhr zu Gast auf der Springe.
Zudem präsentiert sich Phoenix Hagen und ist sowhl am Samstag- als auch am Sonntagnachmittag mit der „Kinder & Sport Academy“ vor Ort.
„Sunset Celebration“ spielt um 20.30 Uhr die bunteste Mischung der besten internationalen Hits aus Rock, Pop, Dance
und Soul. Mit dabei ist die Sängerin Yvonne Rüller von „Voice of Germany“.

Familientag

Der Sonntag, 14. August, ist traditionell wieder Familientag auf der Springe. Ab 11 Uhr lädt die Johanniskirche zu einem Open-Air-Gottesdienst ein. Im Anschluss spielt Werner König als singender Polizist auf dem Akkordeon.
Tolle Choreografien und Kinderanimation werden ab 14 Uhr vom Sportstudio MStage und dem Tanzstudio André Christ dargeboten.
Ab 17 Uhr sind Luisa Ortu & Friends zu Gast. Zum Ausklang des diesjährigen Festes stehen ab 19 Uhr „The Lennerockers“ auf der Bühne.
Für kulinarische Abwechslung auf dem Platz sorgen zahlreiche Gastronomen.

Mit Karussells

Mit dabei ist natürlich wie bei jedem Springefest wieder der Hagener Schaustellerverein mit einem Kinder- und Kettenkarussell sowie einigen Ständen.

Sicherheit

Obwohl die Sicherheitsbehörden kein erhöhtes Risiko für Veranstaltungen am Standort Hagen sehen, möchte die Veranstaltergemeinschaft das Sicherheitsgefühl der Besucher mit deutlicher Präsenz durch Sicherheitskräfte stärken. Der Sicherheitsdienst ist durchgehend als Ansprechpartner vor Ort.