Der „Klimafrage“ folgt ein Rockkonzert

Bandprojekt Trio Rockato
Das Trio „Rockato“ spielt am 4. Oktober in der Villa Post. Vor dem Konzert geht es um die Klimafrage. (Foto: VHS)

Hagen. Klimapolitisch geht es beim Start ins neue Semester an der Volkshochschule Hagen am Donnerstag, 4. Oktober, um 18.30 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, zu. Informativ, aber ebenso unterhaltsam ist der Abend bei Wein und Snacks mit Vortrag und Musik geplant.

Um 19 Uhr stellt Prof. Dr. Alfred Endres von der Fernuniversität Hagen in seinem Eröffnungsvortrag „Wirkungsvolle Klimapolitik“ die spannende Frage: „Warum (zum Donnerwetter) ist das so schwierig?“ Dabei schaut er aus umwelt‑ökonomischer Perspektive auf das Zusammenwirken von Ökonomie und Ökologie.

Nach dem informativen Input wird aus dem Professor ein Rocker, der gemeinsam mit dem Trio „Rockato“ die Villa zum Rockpalast werden lässt. Mit seiner markanten Stimme interpretiert Endres Hits wie „Black Magic Woman“ (Santana) oder „Nights in White Satin“ (The Moody Blues) völlig neu.

Bei dem Bandprojekt „Trio Rockato“ wirken zwei Gitarristen mit dem Leadsänger zusammen: Der Hagener Gitarrist Wilfried Zoermer, Dozent an der Max-Reger-Musikschule, und das sauerländische Rock-Urgestein Wilfried Lübeck.

Der Eintritt ist frei, daher lohnt wie in den Vorjahren eine baldige Anmeldung bei der VHS unter Tel. 02331 / 207-3622 oder www.vhs-hagen.de/­anmeldung.