Diabetes-Gesellschaft zertifiziert Hagener Krankenhäuser

Anlässlich des 1. Hagener Diabetologicums überreichten Chefarzt Dr. Dederichs (l.) und Oberarzt Dr. Werner Beermann (r.) Blumengrüße an die Projektbegleiter (v.l.) Dr. Christiane Trube-Kallen (Chefärztin Gefäßchirurgie), Dr. Natalia Tamminga (Oberärztin St. Vincenz-Krankenhaus Menden) sowie Diabetes-Assistentin Inge Ruhnau. Auf dem Bild fehlt Diabetes-Beraterin Brigitte Tysarzik. (Foto: KKH)

Hagen. Als eines der ersten Krankenhäuser deutschlandweit tragen das St.-Johannes-Hospital und das St.-Josefs-Hospital jetzt offiziell den Titel „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“.

„Diabetes-Patienten wollen sicher sein, dass ihre Grunderkrankung kompetent berücksichtigt wird, auch wenn sie sich etwa wegen eines Eingriffs an Hüfte oder Herz in unser Krankenhaus begeben“, sagt Dr. Frank Dederichs, Chefarzt der Inneren Medizin, Gastroenterologie und Diabetologie. Mit Hilfe des Zertifikats der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) gelingt es Ärzten und Patienten, die beste Klinik für sich herauszusuchen.

Ziel dabei ist es auch, die Qualität der Behandlung für Menschen mit der Nebendiagnose Diabetes zu verbessern und damit ein Defizit in der stationären Behandlung zu beheben. Drei der zu erfüllenden Kriterien sind besonders wichtig: Es muss ein diabetologisch versierter Arzt zur Verfügung stehen, Pflegekräfte müssen diabetologisch geschult sein, und es muss gewährleistet sein, dass die Blutzuckerwerte bei jedem Patienten geprüft werden.

„Das St.-Johannes- und das St.-Josefs-Hospital haben eine fächerübergreifende Diabetes-Kompetenz. Die standardisierten Abläufe sind vorbildlich.“
DDG-Präsident Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland

Frank Dederichs erklärt: „Wir haben an unserer Klinik ein routinemäßiges Screening auf erhöhte Glukosewerte. Bei jedem neu aufgenommenen Patienten wird sofort Blut abgenommen, und die Blutzuckerwerte werden bestimmt.“ Damit identifiziere man nicht nur die Diabetes-Patienten, sondern auch die, deren Diabetes bislang unentdeckt geblieben ist. Damit der Titel auch zukünftig eine Bedeutung behält, wird der Titel „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ nach drei Jahren im Zuge einer Rezertifizierung neu vergeben.