Die Brettl-Diva in Haspe: Herrlich, aber gefährlich…!

Mit ihrer Show „Herrlich

Mit ihrer Show „Herrlich, aber gefährlich…!“ kommt sie nach Hagen: Andrea Rieche (l.). (Foto: Hasper Hammer)

Hagen. Unsterblich, zeitlos und wie aus dem Leben gegriffen, mischen die liederlichen Chansons der 20er Jahre richtig auf. Ganz im Stil der 20er wird am Samstag, 4. März, um 20 Uhr im Hasper Hammer dem Gesang einer einzigartigen Sängerin gelauscht.
Mit unerhört wandlungsfähigem Mezzosopran widmet sich Andrea Rieche den frechen und immer wieder auch frivolen Songs dieser so ungemein lebendigen Zeit, in der die Menschen zwischen zwei Weltkriegen zumindest doch vorübergehend aufatmen konnten. „Brettl-Diva“ schlägt den Bogen von der naiven Liebe hin zur berechnenden Liaison, alles eben unter dem Motto: „Herrlich, aber gefährlich…!“
Die brillant geschriebenen Lieder wie etwa „Die Herren Männer“ oder „Sexappeal“ stammen aus der Feder des einzigartigen Friedrich Hollaender. Aber auch Komponisten und Texter wie Mischa Spoliansky und Marcellus Schiffer erzeugen mit ihren kabarettistisch-musikalischen Betrachtungen von Mann und Frau ein Spiegelbild dieser „wilden“ Jahre.
Und es bleibt kein Auge trocken, wenn Andrea Rieche ihrer Zuhörerschaft so wirkungsvolle Capricen zusingt wie: „Ich bin ein Vamp“, „In Büsum gibt‘s einen Keuschheitsverein“ oder „Benjamin, ich hab‘ nichts anzuziehn.“
Karten gibt es beispielsweise beim Wochenkurier in Hagen, Körnerstraße 45, und Gevelsberg, Mittelstraße 63.