DIG Hagen plant Indien-Reise

Hagen. Mit der Deutsch-Indischen-Gesellschaft (DIG) Hagen können Interessierte bald das märchenhafte Rajasthan entdecken. Das weltberühmte Taj Mahal – ein prachtvolles Denkmal großer Liebe – ist nicht das einzige Wunder, das die Teilnehmer der Studienreise der DIG Hagen erleben werden.

Bei einer Rundreise durch das märchenhafte Rajasthan offenbaren sich viele kleine Schätze, die das nord-indische Bundesland zu bieten hat. Neben dem durch die farbigen Häuser als „blaue Stadt“ benannten Jodhpur, zählen dazu auch die Palaststadt Udaipur sowie Jaisalmer mit seinem goldenen Fort inmitten der Thar-Wüste. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer das moderne Indien in der Wirtschaftsmetropole Mumbai kennen. Danach geht es nach Kerala, dem Land der Kokospalmen und Gewürze. Die Teilnehmer erleben eine Fahrt in einem traditionell indischen Hausboot durch die „Backwaters“, dem weit verzweigten System palmgesäumter Kanäle, Flüsse und Seen, bei der das Leben von typischen Reisbauern und Fischerleuten beobachtet werden kann. Die Reise schließt mit purer Erholung ab: Auf dem Programm steht auch die altindische Lebens- und Heilkunde Ayurveda an den schönsten Stränden Indiens.

Diese Reise bietet die DIG Hagen für den Zeitraum 17. Februar bis 9. März 2014 an. Die geborene Inderin (und Vorstandsmitglied der DIG) Molly Ponattu, die seit mehr als 35 Jahren in der Volmestadt lebt, führt und begleitet die Reise.

Ein Informationsabend mit Diavortrag findet am Samstag, 22. Juni 2013, ab 18 Uhr in der Aula der Waldorfschule Hagen, Enneper Straße 30, statt. Weitere Informationen erhält man unter Telefon 02331/ 406-629 und mail@dig-hagen.de. Der Eintritt ist frei.