„Eat my Shorts“ im Oktober Viertes Kurzfilmfestival startet mit „PAWO“

Hagen. (AnS) Ende Oktober wird der rote Teppich im Cinestar
Hagen wieder ausgelegt: Zum vierten Mal heißt es dann „Eat my Shorts“ – Bühne
frei fürs Kurzfilmfestival.
Bernhard Steinkühler hat es auch dieses Mal wieder geschafft, die großen
Stars in die Volmestadt zu holen. Unter anderem Christine Kaufmann, Uwe
Fellensiek, Sunnyi Melles, Tom Barcal, Vincent Krüger und Claude-Oliver Rudolph
sind als Ehrengäste und Jurymitglieder geladen.
Knapp 100 Kurzfilme in verschiedenen Genres wurden bisher eingereicht,
Steinkühlers Sohn übernimmt mit seiner Produktionsfirma die Vorauswahl. Sechs
Stücke schaffen es ins Finale und werden am Freitag, 28. Oktober, ab 18 Uhr im
Kino gezeigt und anschließend prämiert. Zu gewinnen gibt es den „Goldenen Adam“
und Geldpreise.
Wie immer ist diese Veranstaltung öffentlich zugänglich, wenn von den Plätzen
her auch begrenzt. „Knapp 100 Karten sind noch zu haben.“ Ein Losverfahren im
Kinosaal macht es möglich, dass auch ein Zuschauer mit in der Filmjury sitzen
kann.
Schaulaufen der Stars
Das Schaulaufen vor dem Kino ist für jedermann: Ab 16.45 Uhr fahren die Stars
und Sternchen vor. Später am Abend geht es für die Karteninhaber zur
After-Show-Party.
Damit das Festival seinem Namen alle Ehre macht, findet es dieses Mal an zwei
Tagen statt. Eröffnet wird die Veranstaltung am Donnerstag, 27. Oktober, um 20
Uhr mit dem Film „PAWO“, einer Produktion von Dustin Steinkühler und Martin
Litwak. Der szenische Film beruht auf der wahren Geschichte eines tibetischen
Mönches, der sich im Exil verbrannt hat. Der Grund für den doch recht ernsten
Auftakt liegt vor allen Dingen in der heimischen Beteiligung an „PAWO“:
Produzent, Regisseur und Kameramann – sie alle sind Hagener.
Karten zu
verlosen
Der Wochenkurier verlost zwei Karten für die Kurzfilmepräsentation am 28.
Oktober im Cinestar. Einfach eine Mail mit Namen und vollständiger Anschrift bis
zum 19. September an redaktion@wochenkurier.de mit dem Stichwort „Eat my shorts“
schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wer kein Glück hat: Karten gibt es in der Hagen-Info, Körnerstraße 27, sowie
unter E-Mail eatmyshorts-festival@gmx.de.
Karten für „PAWO“ sind an der Kinokasse erhältlich.