Eilper Einigkeit und Tradition

Ab sofort ist das fertiggestellte Festbuch „150 Jahre TSV Fichte Hagen 1863 e.V.“ zum Preis von 7,50 Euro in den Vereinsheimen, in den Abteilungen und in einigen ausgewählten Eilper Geschäften erhältlich. (Foto: A. Schade)

Eilpe. (AnS) „Tradition bewahren, Zukunft gestalten“ – dieses Motto hat sich der TSV Fichte Hagen 1863 auf seine blau-weißen Fahnen geschrieben. Eine Tradition, die bereits lange hält: Seinen 150. Geburtstag feiert der Eilper Verein in diesem Jahr!

Leibesübungen ganz nach Turnvater Jahn hieß es damals noch in den Anfängen. Julius Dantz hatte im August 1863 einige Turninteressenten zusammengerufen, die gemeinsam die Eilper Turnerschaft gründeten. Wenn man die Chroniken liest, muss so manch’ moderner Sportler schmunzeln. Eine von einem Bauer angemietete Wiese musste als Platz für Übungen an Reck und Pferd herhalten. Früh am Morgen kamen die Eilper Turner zusammen, um noch vor dem Kirchgang etwas für ihre Fitness zu tun.

Eigene Sportstätten

Aus der Turnerschaft bildeten sich immer wieder neue Gruppierungen – übrig blieben allein der TSC Germania und der TuS Eilpe. Nach Kriegsende und der Auflösung aller Leibesübung treibenden Vereine setzten sich die Sportinteressenten 1945 erneut zusammen und gründeten den heutigen TSV Fichte Hagen. Rund 1600 Mitglieder hat der Verein mittlerweile, der zwei eigene Sportstätten in der Wörthstraße und auf dem Struckenberg betreibt und sich Hagens zweitgrößter Sportverein nennen darf: Gut aufgestellt in den Abteilungen American Sport, Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Turnen und Volleyball und finanziell unterstützt durch den Förderring.

Festschrift zum Jubiläum

Nachzulesen ist die detaillierte Vereinsgeschichte in einem kürzlich fertiggestellten Festbuch mit dem Titel „150 Jahre TSV Fichte Hagen 1863 e.V.“. Neben Grußworten stellen alle Abteilungen ihren Werdegang, Erfolge, aber auch Misserfolge vor, Mandatsträger sind aufgelistet, die Sportstätten werden beschrieben. Zahlreiche Fotos von großen und kleinen, alten und jungen Sportlern machen das Buch anschaulich, zumal nicht nur lobende Anmerkungen, sondern auch kritische Töne zu lesen sind.

Ab sofort ist das Festbuch zum Preis von 7,50 Euro in den Vereinsheimen, in den Abteilungen, bei Regina Gutschank (Telefon 301-501) und einigen ausgewählten Eilper Geschäften erhältlich. Übrigens: Sogar über eine Vereinshymne zum Jubiläum können sich die Mitglieder freuen.

Jahresempfang

„Einig sein, einig bleiben“ – dieser Fichter Vereinsspruch von einst hat an Aktualität sicher nichts verloren. Und so hofft der erste Vorsitzende Reinhard Flormann – übrigens seit 1993 im Amt -, dass er auch „für weitere Generationen gelten mag“. Auch wenn Vereinsarbeit heutzutage nicht immer einfach ist.

Natürlich soll das Jubiläum gebührend gefeiert werden. Die 150-Jahresfeier des Traditionsvereins soll vom 30. August bis 1. September 2013 steigen – natürlich in der Eilper Rundturnhalle.